Adresse:
Caritas-Sozialstation
Sankt Franziskus
Ludwig-van-Beethoven-Straße 26
02977 Hoyerswerda
 
Telefon: 0 35 71 97 92 55
Fax: 0 35 71 60 77 20
 
Ihre Ansprechpartnerin:
Schirin Reimann
Pflegedienstleiterin
 
Zertifikat "Ambulanter Dienst für onkologische Krankenpflege" verliehen
Die Hoyerswerdaer Caritas-Sozialstation Sankt Franziskus erhielt von der Landesarbeitsgemeinschaft Onkologische Versorgung Brandenburg e.V. (LAGO) bereits zum zweiten Mal das Zertifikat "Ambulanter Dienst für onkologische Krankenpflege". 

Hier können Sie die ausführliche Pressemeldung lesen .

 

 

 

 

 

 

 
Die Caritas-Sozialstationen  

Caritas-Sozialstation
Sankt Franziskus Hoyerswerda

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor dem Eingang der Caritas-Sozialstation Sankt Franziskus Hoyerswerda.
In der Caritas-Sozialstation Sankt Franziskus Hoyerswerda leistet qualifiziertes Fachpersonal ganzheitliche Pflege an kranken und behinderten Menschen. Wir pflegen und begleiten Menschen, unabhängig von Nationalität, Weltanschauung, Alter und Konfession.

Die Alten- und Krankenpflege der Caritas-Sozialstation Sankt Franziskus Hoyerswerda umfasst:
  • Grundpflege,
  • Behandlungspflege,
  • Nachbehandlung von ambulanten Eingriffen,
  • Sterbebegleitung.
Im Rahmen der Hauswirtschaftspflege bieten wir Ihnen Unterstützung bei der hauswirtschaftlichen Versorgung.

Betreuungsangebote für dementiell erkrankte Menschen

Wir betreuen erkrankte oder verwirrte ältere Menschen individuell in einer kleinen vertrauten Gruppe in den Räumlichkeiten des Caritas-Hauses oder stundenweise in der Häuslichkeit. Die Betreuungsgruppe trifft sich zweimal im Monat. Auf Anfrage kann ein Hol- und Bringedienst organisiert werden.
Die gewünschten Betreuungszeiten für häusliche Betreuung können individuell abgestimmt werden.

Soziale Pflegeberatung

Im Umgang mit Behörden und Ämtern erhalten Sie Unterstützung durch die Sozialarbeiterin der Caritas-Sozialstation. Sie leistet Antrags- und Formulierungshilfen und informiert Sie über gesetzliche Bestimmungen.

Bei Bedarf vermitteln wir Ihnen weitere Hilfen. Dazu zählen: Fahrdienste, "Essen auf Rädern", medizinische Fußpflege und vieles mehr.