Diözesan-Caritasverband Görlitz, 05.03.2015

Bundes-Sprechertreffen des Freiwilligen Sozialen Jahres in Berlin

Vom 26. bis 28. Februar fand das jährliche Bundeszentrale Treffen der Sprecherinnen und Sprecher im Bereich der katholischen Freiwilligendienste in Berlin statt. Die Teilnehmer unserer Diözese waren Carolin Lampe von der Kontakt- und Beratungsstelle für psychisch beeinträchtigte Menschen in Forst und Jacob Müller von der Stelle der offenen Jugendarbeit im Cari-Treff Peitz und der Offenen Eltern-Kind-Jugendarbeit „Die 111“ in Cottbus. Damit endsandte in diesem Jahr die Caritas-Regionalstelle Cottbus großzügig zwei Teilnehmer nach Berlin.

Dort hatten die Teilnehmer unter anderem Gelegenheit, ihre Anliegen und Ideen Svenja Stadler (Bildmitte), der Engagement politischen Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, vorzustellen. Dabei standen folgende Themen im Fokus: Wie können Freiwilligendienste bekannter gemacht und die Angleichung von Bedingungen in den Freiwilligendiensten fortgeschrieben werden? Ist es grundsätzlich bundesweit möglich, das FSJ auf Ausbildungsdauer und Studium anzurechnen? Wie ist der Aspekt der Arbeitsmarktneutralität zu transportieren und noch konsequenter umzusetzen? Wie geht die Politik mit dem Wunsch der Freiwilligen um, das FSJ in Teilzeit zu ermöglichen? Ist die Errichtung eines unabhängigen Internetportals für Freiwilligendienste utopisch? Wie kann die Bedeutung des Freiwilligendienstes durch noch mehr Wertschätzung für die Teilnehmer verdeutlicht werden?

Davon werden die delegierten Freiwilligen in der FSJ-Gruppe berichten. Insgesamt hat es ihnen sehr gefallen!

 

Weitere Infos zu diesen Themen: