Diözesan-Caritasverband Görlitz, 16.09.2015

2. Benefizkonzert für die häusliche Betreuung Demenerkrankter der Caritas-Sozialstation in Görlitz

Am 13.September fand in der Kathedrale St. Jakobus in Görlitz das 2. Benefizkonzert für die häusliche Betreuung Demenzerkrankter der Caritas-Sozialstation St. Hedwig in Görlitz statt. In vertrauter Weise spielten Ellen Letzel mit dem Fagott und DKMD Thomas Seyda an der Orgel Werke von Mozart, Stamitz , Spohr und anderen Komponisten.

Der Pflegedienstleiter der Caritas-Sozialstation, Gabriel Krause, begrüßte die Musikliebhaber und Freunde der Caritas. Er gab eine kurze Einführung zum Thema Demenz und in die Arbeit mit Demenzerkrankten in der Sozialstation.

Zwischen den sehr gut ausgewählten Musikstücken hörten die Anwesenden, vorgetragen von Cornelia Willich, einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin der Caritas, „Wünsche eines Demenzerkrankten“, aufgeschrieben von Ellen Letzel.

Das Interesse an der musikalischen Darbietung und der Arbeit der Caritas war groß, so dass die Mitarbeiter der Sozialstation zahlreiche Konzertbesucher begrüßen konnten. Am Ende des Konzerts dankte das Publikum mit lang anhaltendem Applaus den Musikern für ein sehr gelungenes Konzert.

Am Ende der Veranstaltung gab Pfarrer Norbert Joklitschke den Teilnehmern den Segen für die Nacht und die kommende Woche. Auch Gabriel Krause dankte den Künstlern für diese schöne musikalische Stunde und die Bereitschaft, auf ein Honorar zu verzichten, damit der Spendenerlös dieser Veranstaltung der Arbeit mit Demenzerkrankten zugutekommen kann.

An dieser Stelle sei allen Spendern für die große Spendenbereitschaft gedankt!

Birgit Heidrich
Mitarbeiterin der Caritas-Sozialstation

 

Weitere Infos zu diesen Themen: