Diözesan-Caritasverband Görlitz, 24.06.2016

Der Abschied schmerzt immer, auch wenn man sich schon lange auf ihn freut.

Unter diesem Motto geht das fünfte und abschließende Bildungsseminar für die diesjährigen FSJler und FSJlerinnen beim Caritasverband der Diözese Görlitz e.V. zu Ende. Es ist ein Abschiednehmen von einem Jahr Freiwilligendienst voller neuer Erfahrungen, Erlebnisse, Höhepunkte und Herausforderungen, aber auch der Beginn eines Neuanfangs – in Ausbildung, Studium oder Abitur.

Nach einem Jahr im Krankenhaus, in der Kita, dem Altenpflegeheim oder der Behindertenhilfe haben die Freiwilligen in der letzten Seminarwoche die Chance erhalten, sich und ihre Erfahrungen, Entwicklungen und die Zeit in ihren Einsatzstellen zu rekapitulierten.

Neben dieser Zeit der Auswertung und des Abschiednehmens beschäftigten sich die Freiwilligen in einer abschließenden Einheit in zwei Gruppen mit den selbstgewählten Themen „Demenz“ sowie „Flucht und Migration“. Abgerundet wurde das Seminar am Donnerstag mit einer gemeinsamen Paddeltour durch den Spreewald, mit einem Erlebnis für die Füße der besonderen Art im Barfußpark und dem krönenden Abschluss am Abend mit einer „Bad – Taste Party“.

Im Sinne des Spruches schauen wir auf ein ereignisreiches und spannendes FSJ-Jahr und fünf schöne, aber auch lehrreiche Seminarwochen zurück, in welchem wir Jugendliche empfangen und Erwachsene verabschiedet haben.

Artur Schnitzler

Weitere Infos zu diesen Themen: