Diözesan-Caritasverband Görlitz, 22.09.2016

Wer in seinem Leben liebt, was er tut, wird niemals arbeiten

Neues Freiwilliges Soziales Jahr im Caritasverband begonnen

Mit einem herzlichen Willkommen und Hallo (trotz Regenwetter) wurden am 05. September neue Freiwillige im Alter zwischen 16 und 25 Jahren von den Teamerinnen des FSJ-Bildungsseminars des Caritasverbandes der Diözese Görlitz e.V. im Don-Bosco-Haus in Neuhausen begrüßt. Beate Konzok und Anna Arnold, Referentinnen für Freiwilligendienste, führten am Montag in das Seminar ein: „In der nächsten Woche geht es um verschiedene Themen wie eure persönliche Arbeitsauffassung, seid ihr mehr Grille oder eine Ameise, Selbstwahrnehmung und Zielfindung für das kommende Freiwilligendienst-Jahr. Was interessiert euch in den Bildungsseminaren für Themen und wie könnt ihr diese aktiv mitgestalten?“

Neben einigen Kennenlernrunden - mal als Datenkabel eines Computers und mal als Frosch hinter dem Vorhang - und dem Besuch der Cottbuser Propsteikirche „St. Maria Friedenskönigin“ mit anschließender Führung durch Cottbus, gab es Zeit, sich in Dresden das Deutsche Hygiene-Museum mit der Sonderausstellung „Von der Flüchtigkeit des Glücks“ anzuschauen und viele neue Gesichter und Menschen kennen zu lernen.  

Wir wünschen allen Freiwilligen einen guten Start in ihr Freiwilliges Soziales Jahr und freuen uns auf die nächsten erfahrungsreichen Seminarwochen!

 

Weitere Infos zu diesen Themen: