Diözesan-Caritasverband Görlitz, 13.12.2017

Verarbeiten, aber nie vergessen

Zum letzten Seminar im Jahr 2017 trafen sich Anfang Dezember die lebensälteren Bundesfreiwilligen im St. Johannes-Haus in Cottbus. Unter dem Aspekt, dass alle Bundesfreiwilligen sehr viel mit anderen Menschen zu tun haben, wollten sie ein praktisch zu nutzendes Thema behandeln. Die meisten von ihnen werden dieses Thema aus Zeiten kennen, in denen sie den Führerschein gemacht haben: Es geht um den Erste-Hilfe-Kurs. So gut wie jeder hat schon einmal einen solchen Kurs gemacht. Aber wenn wir ehrlich sind, jedem von uns tut eine kleine Auffrischung gut.

Der Erste-Hilfe-Kurs wurde von einem Mitarbeiter des Malteser Hilfsdienstes geleitet und hat allen wieder ein bisschen mehr Sicherheit für den Ernstfall vermittelt.

Am zweiten Seminartag besuchten wir zusammen das Menschenrechtszentrum in Cottbus. Das Menschenrechtszentrum Cottbus e.V. wurde im Oktober 2007 von ehemaligen Insassen gegründet und ist seit 2011 Eigentümer des Zuchthauses Cottbus, in dem die Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus mit der Dauerausstellung „Karierte Wolken – politische Haft im Zuchthaus Cottbus 1933 – 1989“ integriert ist. Das Besondere dieser Gedenkstätte ist, dass das Zuchthaus weniger den Charakter eines Museums, als vielmehr den einer Begegnungsstätte hat. Dies ist ein Punkt, der den Betreibern sehr wichtig war.

Die von uns besuchte Führung befasste sich mit der historischen Eingliederung des Zuchthauses mit einem Schwerpunkt auf die Jahre der DDR-Zeit. Es war eine besondere Erfahrung, die auch für den einen oder anderen ergreifenden Moment gesorgt hat. Die Bundesfreiwilligen und wir Mitarbeiter des Referates Freiwilligendienste sind dankbar für die Arbeit, die im Menschenrechtszentrum Cottbus geleistet wird, und dass wir in einer so schnelllebigen Zeit die Möglichkeit bekommen haben, uns mit einem historisch, aber auch gegenwartspolitisch wichtigen Thema auseinanderzusetzen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Referates Freiwilligendienste wünschen allen eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit und ein friedvolles neues Jahr.

 

Weitere Infos zu diesen Themen: