Diözesan-Caritasverband Görlitz, 16.04.2018

Mitarbeitertag der Caritas-Region Cottbus in Finsterwalde

Unter dem Motto „Höre, … neige das Ohr deines Herzens“ fand am 12. April im katholischen Gemeindehaus „St. Maria Mater Dolorosa“ Finsterwalde ein Mitarbeitertag der erst kürzlich neu geschaffenen Caritas-Region Cottbus statt. Der Tag wurde mit einer gemeinsamen Andacht von Pfarrer Norbert Christoph in der benachbarten Kirche eröffnet.

Konzipiert wurde die Veranstaltung gemeinsam vom neuen Caritas-Regionalleiter Markus Adam und der örtlichen Caritas-Mitarbeitervertretung. Die organisatorische Vorbereitung und Durchführung lag dann in den Händen einiger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Zielsetzung des Mitarbeitertages war, die aus den verschiedensten Berufsbildern stammende Belegschaft der bisherigen Regionalstellen Cottbus und Senftenberg einander bekannt zu machen, die Kenntnisse über die Aufgaben und Angebote in den einzelnen Dienststellen zu erweitern und den fachlichen sowie persönlichen Austausch untereinander zu befördern. Diesem Anliegen verpflichtet stand in den Vormittagsstunden eine Präsentation der regionalen Caritas-Standorte und ihrer Dienste im Mittelpunkt. Am Nachmittag gab es dann in Kleingruppen mit wechselnder Besetzung die Möglichkeit, über die eigene Arbeit, die konkreten Arbeitsbedingungen vor Ort aber vor allem mögliche Perspektiven und konkrete Notwendigkeiten für die tägliche Arbeit mit Rat- und Hilfesuchenden in die Diskussion zu kommen. Wünsche, Erwartungen und Kritik wurden gesammelt, gemeinsam dokumentiert und im abschließenden Podium diskutiert. Mit diesen gesammelten Erkenntnissen wurde dem neuen Regionalleiter ein Werkzeug in die Hand gegeben, das sowohl als Indikator für die aktuelle Situation in der Caritas-Region Cottbus fungiert, aber auch ein Mosaik einer Vielzahl innovativer Ansätze für die zukünftige Arbeit darstellt.

Einigkeit bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern bestand darin, dass derartige Zusammenkünfte für die Qualifikation der eigenen Arbeit und die Förderung des Dialogs zwischen Leitung und Mitarbeitenden von immenser Bedeutung sind. Eine regelmäßige Weiterführung der Diskussion ist daher vorgesehen.

Weitere Infos zu diesen Themen: