Diözesan-Caritasverband Görlitz, 04.06.2018

Gegenseitiges Kennenlernen auf Augenhöhe

Die Malteser-Caritas-Ausbildungsinitiative präsentierte sich zum 5. Mal beim Insidertreff

Die Malteser Sachsen-Brandenburg gGmbH präsentierte sich am 02. Juni gemeinsam mit der Caritas auf der größten regionalen Ausbildungsmesse in der Lausitz, dem INSIDERTREFF. Seit fünf Jahren informieren die konfessionellen Träger gemeinsam die Messebesucher - von Praktika, Freiwilligendienst bis zur Weiterbildung nach der Ausbildung. 150 Aussteller hatten das Gelände der ehemaligen Bundesgartenschau in Löbau, Sachsen, wieder einmal für einen Tag in einen großen Ausbildungsparcours verwandelt. Die Messe lockt jedes Jahr ca. 9.000 Besucher an, darunter viele Jugendliche und ihre Eltern aber auch Erwachsene mit Interesse an Berufsorientierung.

Die Malteser-Caritas-Ausbildungsinitiative war Ansprechpartner für Ausbildungsmöglichkeiten in der Region Sachsen und Brandenburg. „Wir hatten viele interessierte Gespräche zu verschiedenen Ausbildungswegen und dabei spielte der Freiwilligendienst auch eine große Rolle“, erklärt Beate Konzok. Sie ist die Referentin für Freiwilligendienste des Caritasverbandes der Diözese Görlitz e.V. und kam gemeinsam mit Jörg Budich von der Personalabteilung der Malteser Sachsen-Brandenburg gGmbH mit den Interessenten ins Gespräch. Es sei eine gute Möglichkeit, über das Freiwillige Soziale Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst Erfahrungen in der Pflege zu sammeln und sich während der Praxis im Krankenhaus oder in der Pflegeeinrichtung klarer darüber zu werden, in welche Ausbildungsrichtung der Einzelne gehen kann, begründet Frau Konzok das gute Zusammenspiel der Angebote.

Die Besucher strömten ab 09:30 Uhr über das Messegelände. Viele Eltern kamen mit ihren Kindern und auch einige Schulbegleiter informierten sich im Namen ihrer Schützlinge. Beate Konzok: „Die Interessenten waren zum überwiegenden Teil junge Menschen bis dahingehend, dass wir auch lebensältere hatten, die sich für den Bundesfreiwilligendienst interessieren.“

Den Besuchern fehlte es nicht an Vorkenntnis. Seit Beginn der Messe vor sechs Jahren werden in den Schulen bereits zum Schuljahresanfang Broschüren mit Informationen zu allen Ausstellern verteilt. Im Online-Insider und in sozialen Netzwerken werden die späteren Besucher langfristig auf den Besuch der Messe vorbereitet. „Viele Jugendliche kommen gezielt an unseren Stand und fragen konkret bei uns an“, beschreibt Jörg Budich die Bewerber. „Ich weiß noch nicht, was ich machen will - Gespräche führen wir eher nicht.“ „In Richtung ‚FSJ‘ fehlt manchmal noch die Orientierung, aber wenn es dann konkret um Ausbildung geht, kommen ganz gezielte Fragen“, ergänzt Beate Konzok.

Die Arbeit in der Altenpflege und im Gesundheitswesen ist gefragt. „Das Alter der Gesprächspartner liegt unter dem Alter, in welchem die Jugendlichen dann wirklich in die Ausbildung einsteigen. In der Regel sind sie zwei Jahre jünger.“ 14- oder 15-jährige wollen jetzt schon mal schnuppern, was sie später machen könnten. Zuerst seien es Anfragen zu Praktika oder zum Freiwilligen Sozialen Jahr im Malteser Krankenhaus St. Carolus. Schnuppern und die Orientierung stehen im Vordergrund. Es sind eher weniger Vorstellungsgespräche an diesem Tag am Messestand in Halle 2, sondern ein gegenseitiges Kennenlernen. „Ich denke, die Karrierewege werden unter anderem durch diese Ausbildungsmesse sehr behutsam vorbereitet“, erklärt Jörg Budich „und das wollen wir im Gespräch vermitteln.“

Das Resümee der Malteser-Caritas-Ausbildungsinitiative fällt wieder sehr positiv aus. Die Malteser und die Caritas freuen sich bereits jetzt auf das nächste Ausbildungsjahr und wollen auch 2019 gemeinsam für die Pflegeberufe auf dem INSIDERTREFF werben.

Bildunterschrift: Gegenseitiges Kennenlernen auf Augenhöhe am Stand der Malteser-Caritas Ausbildungsinitiative beim INSIDERTREFF, Jörg Budich (2. v. l.), Beate Konzok im Hintergrund. (Foto: Stephanie Hänsch)

Bitte richten Sie Ihre Rückfragen an:
Stephanie Hänsch, PhD. M.A.
Ltg. Marketing, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit

Malteser Sachsen-Brandenburg gGmbH
Malteser Krankenhaus St. Carolus
Carolusstr. 212, D-02827 Görlitz

Telefon +49 (0) 3581 72-1508
E-Mail stephanie.haensch@malteser.org
Web www.malteser-krankenhaus-stcarolus.de  
Web www.malteser-altenhilfe-sachsen.de
Facebook: www.facebook.com/StCarolusGoerlitz

 

Weitere Infos zu diesen Themen: