Ihre Ansprechpartnerinnen im Caritasverband:
Jutta Lehmann
Adolph-Kolping-Straße 15
03046 Cottbus

Telefon: 03 55 3 80 65 34
Fax: 03 55 79 33 22
E-Mail:
lehmann@caritas-dicvgoerlitz.de

Karin Woskowski
Adolph-Kolping-Straße 15
03046 Cottbus

Telefon: 03 55 3 80 65 12
Fax: 03 55 79 33 22
E-Mail:
woskowski@caritas-dicvgoerlitz.de
 
Caritas-Straßensammlung  

Willkommen bei uns:
Flüchtlinge in unserer Gesellschaft aufnehmen

Caritas-Straßensammlung vom 22. April bis 1. Mai 2017Eine Flüchtlingsfrau erhält Unterstützung beim Deutsch lernen


Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Spenderinnen und Spender,

vor Krieg und Terror sind viele Menschen aus ihrer Heimat geflohen. Sie haben ihr bisheriges Leben zurückgelassen, um es zu retten. Nun versuchen sie, sich eine neue Existenz bei uns aufzubauen. Diese Menschen brauchen unsere Hilfe!
 
Wir alle begegnen diesen für uns oft noch Fremden in unserem eigenen Lebensraum. Es sind Kinder, Familien und einzelne Personen. Sie leben unter uns und brauchen Unterstützung. Es sind die von uns kaum vorstellbaren Dinge, die immer wieder kurzfristig zu lösende Einzelprobleme darstellen: Härtefallanliegen, Familienzusammenführung, Fahrtkostenübernahmen, Erleichterungen bei der alltäglichen Lebensführung: Übersetzungs- und Anerkennungskosten ausländischer Abschlüsse u.v.a.m.
 
Mit den bei der Straßensammlung eingehenden Mitteln soll ein Handlungsspielraum gegeben werden für Hilfen, die staatlicherseits nicht erfolgen. Um den Betroffenen schnelle Hilfe zukommen lassen zu können, benötigt der Caritasverband finanzielle Unterstützung durch Spenden und Geldzuwendungen.
 
"Wenn bei dir ein Fremder in eurem Land lebt, sollt ihr ihn nicht unterdrücken. Der Fremde, der sich bei euch aufhält, soll euch wie ein Einheimischer gelten, und du sollst ihn lieben wie dich selbst; denn ihr seid selbst Fremde gewesen." (Lev 19, 33-34)
 
So wie in diesem biblischen Satz aus dem 3. Buch Mose (Levitikus, sog. "Leviten", den kultischen und sozialen Gebote des Alten Testaments) - sind wir auch heute noch aufgerufen, Flüchtlinge in unserer Mitte aufzunehmen. Ältere Menschen kennen aus eigenem Erleben Flucht als Folge des Kriegs oder aus der Enge der früheren DDR. Umso trauriger ist die auch unter Christen zu spürende Ablehnung alles Fremden.
 
Ich freue mich, wenn Sie sich mit uns diesen Menschen zuwenden – im Herzen, im Gebet, mit einer Spende in die traditionellen Sammelbüchsen.
 
Im Namen der Caritas
 
Ihr
Bernhard Mones
Diözesancaritasdirektor

Hier können Sie online spenden .

Spendenkonto des Caritasverbandes der Diözese Görlitz e.V.
Liga Bank eG
IBAN: DE48750903000108284822 BIC: GENODEF1M05
Kennwort: Spende Frühjahrssammlung

Weitere Infos zum Thema »Sammlungen«