Direkt-Links
Initiative
Logo Initative Transparente Zivilgesellschaft






Caritas-Studie

"Bildungschancen vor Ort"

Jeder 17. Jugendliche verlässt in Deutschland die Schule ohne Abschluss – und damit mit schlechten Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Eine im Juli 2017 aktualisierte Studie der Caritas deckt Gründe für diese hohe Quote auf. Sie beschreibt auch Maßnahmen, wie Städte und Kreise für mehr Chancengerechtigkeit in Sachen Bildung sorgen können.
Mehr Informationen

Aktuelle Veranstaltungen
Caritas-Straßensammlung im Bistum Görlitz vom 27. April bis 6. Mai 2019

Einführungsseminar für den Bundesfreiwilligendienst 27+ am 3. Mai 2019 im St. Johannes-Haus Cottbus

Patronatsfest der St. Florian-Stiftung am 04. Mai 2019 in Neuzelle

Woche für das Leben vom 4. bis 9. Mai 2019

Mitarbeitertag der Caritas-Region Cottbus am 09. Mai 2019 im St. Johannes-Haus Cottbus

Bildungsseminar für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) 27+ vom 9. bis 10. Mai 2019 in Görlitz

Schlossfest des Caritasheimes St. Hedwig am 11. Mai 2019 in Reichenbach-Mengelsdorf

Freizeit für Gehörlose vom 12. bis 17. Mai 2019 in Rathen / Sächsische Schweiz

Workshop für alle Mitarbeiter der Hilfen zur Erziehung (HzE) ambulant und stationär am 17. Mai 2019 von 09 bis 15 Uhr in Görlitz, Blumenstraße 36/37

Bildungsseminar für das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst unter 27 vom 3. bis 7. Juni 2019 im St. Johannes-Haus Cottbus

Bildungsseminar für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) 27+ vom 13. bis 14. Juni 2019 in Berlin


Logo Kinderfreizeit
Kinderfreizeit der Caritas vom 12. bis 19. Juli 2019 in Zinnowitz auf der Ostseeinsel Usedom
Plakat der Kinderfreizeit 

Flyer der Kinderfreizeit

CariNet - Login für Mitarbeiter/-innen
Logo CariNet
Jahresbericht 2017
Titelbild Jahresbericht 2017


Katholische Kirche

Logo Bistum Görlitz



Ansprechperson bei Verdacht eines sexuellen Missbrauchs an Minderjährigen sowie an erwachsenen Schutzbefohlenen durch Kleriker oder andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst im Bistum Görlitz

Dr. Frank Schilke
Grünswalder Straße 14
15926 Heideblick
E-Mail: frank.schilke@web.de
  
Freie Wohlfahrtspflege
Logos der Mitglieder der Liga der Freien Wohlfahrtspflege




Die Liga ist der Zusammenschluss der Freien Wohlfahrtspflege. Mitglieder sind die Arbeiterwohlfahrt, die Caritas, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk, der Paritätische Wohlfahrtsverband sowie die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland.

Liga Brandenburg

Liga Sachsen

 

Caritas-Kampagne 2019

Sozial braucht Digital

Webbanner Caritas-Kampagne 2019 - Sozial braucht Digital









Digitalisierung verändert unser Zusammenleben und bietet viele neue Möglichkeiten - gerade im Sozialen. Die Caritas-Kampagne 2019 ruft dazu auf, den digitalen Wandel mitzugestalten und fordert die Politik auf, den Fokus bei der Digitalisierung nicht nur auf Prozesse in Wirtschaft und Industrie zu richten: Sozial braucht digital!
 

 
Aktuell
Webbanner Aktion 10 Gebote

Aktion Zehn Gebote

Immer mehr Menschen in Deutschland werden wohnungslos. In allen Ballungszentren und sogar im ländlichen Raum ist Wohnungslosigkeit auf dem Vormarsch. Es ist Zeit, Wohnungsnot zu sehen und zu handeln.
>> Mehr Informationen


Webbanner Keys of Hope

"Keys of Hope": Caritas-Kampagne zum Syrien-Konflikt  

Flüchtlingsnot: Caritas-Hilfen für Menschen auf der Flucht: Bitte helfen Sie!

Webbanner






 


Webbanner Syrien: Wir lassen euch nicht allein!

Syrien: Wir dürfen die Menschen jetzt nicht alleine lassen.

 
Zukunftsdialog Caritas 2020
Zukunftsdialog Caritas 2020

 

 


 
Flüchtlinge und Migranten
 
Cottbus, 16. April 2019

Ostern steht vor der Tür...
Ergebnisse der Osterbastelei

Und aus diesem Grund fanden wieder verschiedene Angebote für die Inhaftierten der Justizvollzugsanstalten Cottbus-Dissenchen und Luckau-Duben mit der Außenstelle Spremberg statt. Dank der Unterstützung unserer vielen ehrenamtlichen Helfer wurden Oster-Muffins gebacken, Eier gefärbt, Osterkörbchen gebastelt und Karten verziert. Beim gemütlichen Kaffeetrinken konnten die hergestellten Werke bewundert und gute Gespräche geführt werden. Durch diese Veranstaltungen konnten 25 Gefangene den Haftalltag für ein paar Stunden ausblenden und positive Erfahrungen in Kontakten mit anderen Menschen sammeln.

An dieser Stelle möchten wir uns für die tolle Zusammenarbeit bei allen Beteiligten bedanken.

Die Kontakt- und Servicestelle für Ehrenamtliche in der Straffälligenhilfe ist ein Projekt, welches vom Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz gefördert wird. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer: 0355 38 00 37 34 oder unter  www.caritas-cottbus.de

 
Cottbus, 09. April 2019

Lebensfreude teilen - Unterstützung von Betreuungsangeboten für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz und deren Angehörigen

Frühjahrssammlung der Caritas vom 27. April bis 6. Mai 2019

Vom 27. April bis 6. Mai führt der Caritasverband der Diözese Görlitz e.V. eine Straßen- und Haussammlung durch. Die Spendengelder werden für die Unterstützung von Betreuungsangeboten für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz und deren Angehörigen verwendet. Die demografische Veränderung stellt uns vor neue Herausforderungen. Viele Menschen werden älter und Demenzerkrankungen und Altersverwirrtheit nehmen stetig zu. Wer Menschen mit Demenz betreut, braucht Fantasie, Aufmerksamkeit, Einfühlungsvermögen und Geduld. Die Betreuung ist eine sehr anspruchsvolle Arbeit und oftmals eine 24-Stunden-Aufgabe, der auf Dauer niemand allein gewachsen ist. Die Caritas bietet hier Möglichkeiten der Entlastung, von Betreuungsstunden in der Häuslichkeit oder in Betreuungsgruppen bis zu Gesprächsangeboten für pflegende Angehörige. Um den Betroffenen die Lebensfreude erhalten zu können, benötigt der Caritasverband finanzielle Unterstützung. 
Gesammelt werden die Mittel durch ehrenamtliche Sammlerinnen und Sammler aus den katholischen Pfarrgemeinden. Sie können sich durch einen Sammelausweis ausweisen.
Die Caritas bittet bewährte und neue Sammlerinnen und Sammler wieder um ihre Mithilfe. Sammelbüchsen, Informationsmaterial und Ausweise gibt es in den jeweiligen Pfarrgemeinden.
>>zum Aufruf...

 
Cottbus, 04. April 2019

Staffelstab übergeben - neuer Leiter im Altenpflegeheim Hildegard Burjan

Stehend v.l.: Bernd Schilling, Manuel Gottschalt und Bernhard Mones.
Nach 15 Jahren als Leiter des Altenpflegeheims Hildegard Burjan in Görlitz wurde Bernd Schilling am 4. April verabschiedet. Vorstandsmitglieder des Caritasverbandes, Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten sich dazu versammelt. Caritasdirektor Bernhard Mones dankte Bernd Schilling für sein langjähriges Engagement und zeigte sich erfreut, dass Bernd Schilling eine neue Aufgabe im Caritasverband übernehmen wird. In einem geistlichen Impuls beteten alle Anwesenden besonders für die Menschen, die im Altenpflegeheim leben und deren Wohl den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Altenpflegeheims Hildegard Burjan am Herzen liegt. Bernd Schilling war es ein Herzensanliegen, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Zusammenarbeit in den letzten 15 Jahren zu danken, durch die er sich stets getragen fühlte. Ganz persönlich dankte er der Pflegedienstleiterin Schwester Elvira Nerger und würdigte ihr besonderes Engagement. Das in jedem Abschied auch ein neuer Anfang liegt, wurde deutlich, als Caritasdirektor Mones Manuel Gottschalt als neuen Leiter des Altenpflegeheims begrüßte. Manuel Gottschalt, selbst schon seit zwei Jahren Mitarbeiter im Altenpflegeheim Hildegard Burjan, freut sich auf die neue Aufgabe. Es sei für ihn eine Herausforderung, der er sich mit der Unterstützung seiner Kolleginnen und Kollegen im Altenpflegeheim sehr gern stellt.
 
Cottbus, 03. April 2019

Caritas-Migrationsfachtagung in Jauernick eröffnet
Von links: Bernhard Mones, Olaf Bernau und Martin Beißwenger

"Festung Europa!? - Wie rüsten wir uns?" Diese Frage beschäftigt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas in der Region Nord-Ost auf ihrer Migrationsfachtagung, die am 2. April mit einem Grußwort des Caritasdirektors der Diözese Görlitz Bernhard Mones in Jauernick eröffnet wurde. Tagungsleiter Torsten Bognitz konnte über 80 Kolleginnen und Kollegen aus den Caritasverbänden der Diözesen Erfurt, Magdeburg, Dresden-Meißen, Görlitz, Berlin, Hamburg und Osnabrück begrüßen. Im ersten Referat gab Martin Beißwenger vom Deutschen Caritasverband Einblick in die Systematik Europäischer Flüchtlingspolitik. Er ging der Frage nach, welche Auswirkungen nationale Alleingänge auf das Wertegefüge der gesamten Europäischen Union haben. Der zweite Referent des Tages Olaf Bernau von Afrique-Europe-Interact beschäftigte sich mit Flucht- und Migrationsbewegungen insbesondere in afrikanischen Ländern sowohl in der Geschichte als auch heute. Er erklärte das Phänomen der Externalisierung in der Europäischen Flüchtlingspolitik, das defacto zu einer Verlagerung der europäischen Außengrenzen führt. Der erste Abend stand ganz im Zeichen praktischer und gesellschaftlicher Auswirkungen von Flüchtlingspolitik. Eingeladen waren der Landrat des Landkreises Görlitz Bernd Lange und der Oberbürgermeister der Stadt Görlitz Siegfried Deinege. Sie stellten sich den Fragen von Frank Seibel, früher Journalist der Sächsischen Zeitung, heute Leiter des Bildungshauses St.-Wenzeslaus-Stift in Jauernick. Beide Politiker konnten an konkreten Beispielen belegen, dass Flüchtlingsbewegungen und Migration nicht nur zu lösende Probleme sind, sondern immer auch Chancen für gesellschaftliche Entwicklung darstellen, die ergriffen werden wollen.
 
Cottbus, 01. April 2019

Caritasrat beschließt Haushalt 2019 und wählt neuen Vorstand
Der Vorstand: (von links) Bernhard Mones, Dr. Peter Immer, Dr. Rainer Nomine, Dekan Udo Jäkle, Rainer Genilke, Felicitas Baensch und Matthias Herrmann.

Am Samstag, den 30. März 2019 traf sich im Cottbuser St. Johanneshaus der Diözesancaritasrat des Bistums Görlitz zu seiner ersten ordentlichen Sitzung der VII. Wahlperiode. Dekan Udo Jäkel begrüßte erstmals in seiner neuen Funktion als Erster Vorsitzender des Diözesancaritasrates die Mitglieder. Nach geistlichem Wort und den Formalia stand die Berufung eines neuen Mitgliedes für das Gremium auf der Tagesordnung. Michael Standera, langjähriger Mitarbeiter des Caritasverbandes der Diözese, zuletzt bis zu seiner Pensionierung als amtierender Caritasdirektor, hat seine Bereitschaft erklärt, den Verband auch weiter mit seiner Fachkompetenz und Erfahrung zu unterstützen. Andreas Szerement, Leiter der Abteilung Finanzen und Verwaltung, präsentierte den Haushaltsplan für das Jahr 2019. Dieser wurde einstimmig beschlossen. Danach stand die Wahl des Vorstands auf der Agenda. Die Zweite Vorsitzende des Diözesancaritasrates Felicitas Baensch wurde in ihrem Amt bestätigt. Ebenso bestätigt wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder Dr. Peter Immer, Rainer Genilke und Matthias Herrmann. Neu in den Vorstand gewählt wurde Dr. Rainer Nomine. Der Jurist aus Lübben ist Mitglied des Zentralrates der deutschen Katholiken und Mitglied im Diözesanrat der Katholiken im Bistum Görlitz. Der Diözesancaritasrat hat mit dem Ausschuss Bau-Finanzen-Liegenschaften und dem Ausschuss Gemeindecaritas-Ehrenamt-Mitgliedschaft zwei Fachausschüsse eingesetzt und über deren Besetzung entschieden. Um den Caritasverband für die Zukunft zu rüsten, wurde eine Arbeitsgruppe unter der Leitung des Ersten Vorsitzenden Dekan Udo Jäkel und Caritasdirektor Bernhard Mones gebildet. Sie hat die Aufgabe, Vorschläge zu erarbeiten, wie der Caritasverband der Diözese Görlitz strukturell und personell weiterentwickelt werden kann, um sich den wachsenden Herausforderungen der kommenden Jahre zu stellen.
 
Cottbus, 27. März 2019

Ferienzuschüsse für Familien in Sachsen 2019 wieder möglich

Aus sächsischen Haushaltsmitteln kann Familien mit Wohnsitz in Sachsen in diesem Jahr ein finanzieller Zuschuss von 9 Euro pro anspruchsberechtigte Person und Urlaubstag gewährt werden.  Gefördert werden einmal pro Jahr Familienferien in Deutschland, die durch die Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege als geeignet anerkannt werden. Die geförderte Feriendauer beträgt mindestens 7 und höchstens 14 Tage. Der Zuschuss ist vor Urlaubsantritt zu beantragen und wird nach Urlaubsende ausgezahlt. Ein Rechtsanspruch auf einen Zuschuss besteht nicht. Mittel stehen nur im Rahmen des sächsischen Haushalts zur Verfügung.
Anträge und Anfragen können vor dem Urlaub gerichtet werden an:

Caritas-Regionalstelle Görlitz, Wilhelmsplatz 2, 02826 Görlitz
Telefon: 0 35 81 40 11 54, 42 00 20, Fax:  0 35 81 42 00 29,
E-Mail: ferienfoerderung@caritasgoerlitz.de

Hilfe bei der Antragstellung ist möglich.
 
Cottbus, 27. März 2019

JuBeLn - der erste Kontakt

Am 20. März war es soweit - nach einer intensiven Vorbereitungsphase durch Lübbener Jugendliche mit Unterstützung des Jugendaktionsteams der Caritas ("die insel"), Carsten Hiller vom Kompetenzzentrum für Kinder- und Jugendbeteiligung Brandenburg und der Pressesprecherin der Stadt Lübben Dörthe Ziemer, trafen erstmals städtische Vertreter und junge Menschen aus Lübben und den umliegenden Ortsteilen aufeinander, um gemeinsam zu JuBeLn. Was bedeutet JuBeLn? Es ist ein Eigenname, den ein Schüler der Liuba-Grundschule kreiert hat und zukünftig als Wegweiser jeder Begegnung zwischen jungen Menschen und den Vertretern der Stadt Lübben betrachtet werden kann. Denn Jugend Bewegt Lübben!

>>Mehr ...

 
Cottbus, 20. März 2019

Frühlingsflohmarkt im Caritas Familienzentrum Cottbus

Flohmarkt
Wenn man an die erste Zeit mit dem Nachwuchs denkt, dann fallen einem Windeln, schlaflose Nächte und das ewige Aussortieren von Kleidung ein. Also bot das Familienzentrum am vergangenen Samstag von 9 bis 12 Uhr Familien die Möglichkeit, ihre nicht mehr benötigte Kinderkleidung und Spielsachen gegen einen kleinen Preis an suchende Familien zu verkaufen. An 15 Ständen bummelten die ca. 100 kleinen und großen Besucher_innen durch unsere Räume und konnten so manchen Schatz finden. Der gemütliche Ausflug konnte noch mit einem kleinen Gaumenschmaus abgerundet werden. Alle waren überzeugt, es soll gegen Herbst einen weiteren Flohmarkt geben, um dann die Winterkleidungssaison einzuläuten.

 

 
Cottbus, 27. Februar 2019

Caritas fördert Nachhaltigkeit
E-Auto Smart mit Aufschrift

Seit Februar haben wir das erste Elektro-Fahrzeug (ein Smart for four) im Caritasverband, in der Caritas-Sozialstation Großräschen im Einsatz. Möglich wurde dies in Kooperation mit den Stadtwerken Forst, die den Smart als Leasingfahrzeug für die nächsten vier Jahre mitfinanzieren. Die Überführung und Übergabe erfolgte durch Andreas Szerement, Abteilungsleiter Finanzen und Verwaltung, und Michael Schulz, dem Hausmeister von Großräschen, am 22. Februar. Beim Tag der offenen Tür in Großräschen am 15. September 2018 konnte bereits ein E-Fahrzeug vor Ort vorgestellt werden, das reichlich Interesse weckte und anschließend zur Probe für drei Wochen im Einsatz war. "Wir versprechen uns mit diesem Fahrzeug, weiterhin den guten Service gegenüber unseren Klienten zu erhalten, den Weg ins neue Zeitalter der Elektromobilität zu gehen und vor allem unseren Beitrag für weniger Schadstoffausstöße und zur Bewahrung der Schöpfung zu leisten," so Andreas Szerement. Weitere E-Autos sollen in den kommenden Monaten und Jahren in Großräschen folgen. "Wir werden systematisch analysieren, was das für den Caritasverband der Diözese Görlitz im Detail bedeutet. Die während der Nutzung gesammelten Erfahrungen sollen den Boden bereiten, um unsere Dienste und Einrichtungen für den Einsatz von E-Autos vorzubereiten und damit unseren Fuhrpark an die Veränderungen anzupassen."
 
Jetzt anmelden!

Kinderfreizeit der Caritas in Zinnowitz 2019

Logo Kinderfreizeit 2019
In diesem Jahr bietet der Caritasverband der Diözese Görlitz e.V. in den Sommerferien wieder eine siebentägige Kinderfreizeit in Zinnowitz auf der schönen Ostseeinsel Usedom an. In der Zeit vom 12. bis 19. Juli können sich Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren gemeinsam im Sankt-Otto-Haus vom Schulstress erholen und die Seele baumeln lassen sowie sich auf Abenteuer und Begegnungen freuen. Neben Spiel und Spaß stehen auf dem abwechslungsreichen Programm auch thematische Angebote.

Anmeldungen und weitere Auskünfte erhalten Sie in den Caritas-Regionen Cottbus und Görlitz sowie in den Dienststellen in Cottbus, Senftenberg, Lübben, Görlitz und Hoyerswerda.

Die Freizeit wird gefördert durch das Bonifatiuswerk, das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg, die Stadt Cottbus sowie durch das Bistum Görlitz.

Plakat der Kinderfreizeit

Flyer der Kinderfreizeit