Direkt-Links
Initiative
Logo Initative Transparente Zivilgesellschaft






Caritas-Studie

"Bildungschancen vor Ort"

Jeder 17. Jugendliche verlässt in Deutschland die Schule ohne Abschluss – und damit mit schlechten Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Eine im Juli 2017 aktualisierte Studie der Caritas deckt Gründe für diese hohe Quote auf. Sie beschreibt auch Maßnahmen, wie Städte und Kreise für mehr Chancengerechtigkeit in Sachen Bildung sorgen können.
Mehr Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

Bildungsseminar für FSJ und BFD u27 vom 19. bis 23. Februar 2018 in Neuhausen


Benefizkonzert für soziale Projekte in St. Petersburg am 24. Februar 2018 um 17 Uhr in der Krypta der Peterskirche in Görlitz
>>Mehr Informationen...


Kinderbibelwoche vom 26. Februar bis 2. März 2018 in der Familienferienstätte "St. Ursula" in Naundorf
>>Mehr Informationen ...


Bildungsseminar für BFD ü27 am 22. und 23. März 2018 in Görlitz


Diözesancaritasrat am 24. März 2018 im St. Johannes-Haus Cottbus

CariNet - Login für Mitarbeiter/-innen
Logo CariNet
Jahresbericht 2016
Titelbild Jahresbericht 2016
Katholische Kirche

Logo Bistum Görlitz



Ansprechperson bei Verdacht eines sexuellen Missbrauchs an Minderjährigen sowie an erwachsenen Schutzbefohlenen durch Kleriker oder andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst im Bistum Görlitz

Dr. Frank Schilke
Grünswalder Straße 14
15926 Heideblick
E-Mail: frank.schilke@web.de
  
Freie Wohlfahrtspflege
Logos der Mitglieder der Liga der Freien Wohlfahrtspflege




Die Liga ist der Zusammenschluss der Freien Wohlfahrtspflege. Mitglieder sind die Arbeiterwohlfahrt, die Caritas, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk, der Paritätische Wohlfahrtsverband sowie die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland.

Liga Brandenburg

Liga Sachsen

 

Caritas-Kampagne 2018

Jeder Mensch braucht ein Zuhause

Caritas-Kampagne 2018 - Familie







In Deutschland fehlen eine Million Wohnungen. Die Caritas-Kampagne 2018 will zeigen, wie man bezahlbaren Wohnraum schaffen kann. Denn ein Zuhause für jeden darf in einem reichen Land wie Deutschland nicht Privileg sein, sondern Grundrecht. 
 

 
 
Aktuell
Webbanner Aktion 10 Gebote

Aktion Zehn Gebote

Immer mehr Menschen in Deutschland werden wohnungslos. In allen Ballungszentren und sogar im ländlichen Raum ist Wohnungslosigkeit auf dem Vormarsch. Es ist Zeit, Wohnungsnot zu sehen und zu handeln.
>> Mehr Informationen


Webbanner Keys of Hope

"Keys of Hope": Caritas-Kampagne zum Syrien-Konflikt  

Flüchtlingsnot: Caritas-Hilfen für Menschen auf der Flucht: Bitte helfen Sie!

Webbanner






 



 
Zukunftsdialog Caritas 2020
Zukunftsdialog Caritas 2020

 

 


 
Flüchtlinge und Migranten
 
Cottbus, 16. Februar 2018

Zweites SKOLL-Training gestartet

Gruppenarbeit beim SKOLL-Training

Am 15. Januar trafen sich 6 Teilnehmer in den Räumen der Caritas in Cottbus, um sich mit ihren problematischen und gesundheitsgefährdenden Gewohnheiten auseinander zusetzen. Themen wie Alkohol- und Nikotinreduzierung oder auch der komplette Verzicht werden dann in den kommenden neun Treffen bearbeitet. Mit Hilfe eines Trainingsplanes kann jeder Teilnehmer sein individuelles Thema als Ziel definieren und wöchentlich die Umsetzung überprüfen. Dabei fließen vom  SKOLL- Konzept vorgegebene Themen wie Stressmanagement, Hilfreiche Gedanken, Krisen, Konflikte in die Zielerreichung mit ein. Beim ersten SKOLL-Training im Herbst 2017 konnten alle Teilnehmer ihre Ziele erreichen. Die SKOLL-Trainer Frau Sandra Wirges und Herr Alexander Lattig hoffen, dass es den neuen Teilnehmern gelingt, ein für die Gesundheit förderliches Verhalten zu entdecken, auszuprobieren und dauerhaft zu festigen.

 
Cottbus, 15. Februar 2018

Ferienzuschüsse für Familien in Sachsen auch 2018 wieder möglich

Aus sächsischen Haushaltsmitteln kann Familien mit Wohnsitz in Sachsen in diesem Jahr ein finanzieller Zuschuss von 7,50 € pro anspruchsberechtigte Person und Urlaubstag gewährt werden, wenn das Familiennettoeinkommen unter 525,- € für den Haushaltsvorstand bei Verheirateten bzw. 700,- € bei Alleinerziehenden zuzüglich 300,- € für jedes weitere Familienmitglied liegt. Ein Zuschuss pro teilnehmendes Kind und Urlaubstag kann gewährt werden, wenn das Familienbruttoeinkommen unter 650,-€ für den Haushaltsvorstand bei Verheirateten bzw. 800,- € bei Alleinerziehenden zuzüglich 400,- € für jedes weitere Familienmitglied beträgt. Gefördert werden einmal pro Jahr Familienferien in Deutschland, die durch die Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege als geeignet anerkannt werden. Die geförderte Feriendauer beträgt mindestens 7 und höchstens 14 Tage. Der Zuschuss ist vor Urlaubsantritt zu beantragen und wird nach Urlaubsende ausgezahlt. Ein Rechtsanspruch auf einen Zuschuss besteht nicht. Mittel stehen nur im Rahmen des sächsischen Haushalts zur Verfügung.
Anträge und Anfragen können vor dem Urlaub gerichtet werden an:
Caritas-Region Görlitz, Wilhelmsplatz 2, 02826 Görlitz
Telefon: 0 35 81 40 11 54, 42 00 20, Fax: 0 35 81 42 00 29
E-Mail: ferienfoerderung@caritasgoerlitz.de
Hilfe bei der Antragstellung ist möglich.

 
Cottbus, 09. Februar 2018

Laiendarsteller spielen seit 15 Jahren für einen guten Zweck 

Mäuschen Leander freut sich, dass er die Spenden in einer Krippe an die Mitarbeiterinnen der Caritas übergeben darf.

Seit 2003 versammeln sich spielbegeisterte Laiendarsteller, um in der Adventszeit ein selbstgeschriebenes Krippenspiel aufzuführen - das "Deutsch Paulsdorfer Krippenspiel". Große und kleine interessierte Zuschauer erwarteten voll Spannung auch 2017 in der vollbesetzten Scheune des Markersdorfer Dorfmuseums die Weihnachtsbotschaft der Spielergruppe. Am 05. Februar konnten wir Beatrix Rudolph und einige Mitspieler in der Caritas-Regionalstelle in Görlitz begrüßen, die uns wieder eine großzügige Spende aus dem Erlös des letzten Krippenspieles überbrachten. Eine kleine Holzkrippe gefüllt mit 700 Euro lag in den Händen von Spielermaus Leander. Sie ermöglichen den Beraterinnen der Schwangerschafts- und Familienberatung, Hilfen in besonderen finanziellen Notlagen zu geben. Im Jahr 2017 konnte mit Hilfe der Spenden zum Beispiel Unterstützung für alleinerziehende Mütter beim Kauf einer Küche oder für Fahrtkosten zu Krankenhausbesuchen erfolgen. Es flossen Mittel in einen Kinderwagen, in Kinderkleidung und Babyerstausstattung. Wenn in Familien unvorhergesehene Kosten eingetreten sind und die Haushaltskasse bis zum Monatsende nicht reicht, gab es die Möglichkeit, finanzielle Notlagen zu überbrücken.
Wir sind sehr dankbar für das Engagement des Krippenspielteams und das Bewusstmachen der Not auch vor der eigenen Haustür.

 
Cottbus, 01. Februar 2018

Joachim Rudolph erhält Offiziers-Kreuz des Malteserordens
Joachim Rudolph mit dem Offizierskreuz pro Merito Melitensi

Joachim Rudolph, Diözesanleiter des Malteser Hilfsdienstes im Bistum Görlitz, erhielt den Verdienstorden des Souveränen Malteserordens, das Offizierskreuz pro Merito Melitensi. 

Am Stand des Diözesanrates des Bistums Görlitz auf dem Katholikentag ist Joachim Rudolph ebenso präsent wie am Görlitzer Postplatz beim Muschelminna-Fest, das der Aktionskreis für Görlitz organisiert, dessen langjähriger Vorsitzender er war. Er moderiert das ökumenische Gemeindefest in Görlitz-Rauschwalde ebenso, wie Konzerte mit Siegfried und Oliver Fietz, sowie einem Projektchor aus über 70 Sängern, erst vor einigen Tagen wieder. Joachen Rudolph ist tage- und nächtelang Helfer bei den Hochwassereinsätzen in August 2002 in Bad Schandau und versorgt 2010 Hochwasseropfer in Görlitz. Die Malteser Gliederungen in Görlitz, Cottbus und Hoyerswerda hat er mitbegründet und sorgte zugleich mit für den Aufbau der Hospizdienste in Görlitz, Cottbus und Hoyerswerda. Und er ist Mitglied des Bundespräsidiums des Malteser Hilfsdienstes. Seit Mai 2017 ist er, wiederum ehrenamtlich, im Vorstand des Förderkreises des Malteser Krankenhauses St. Carolus Görlitz und dessen zweiter Vorsitzender. Alle ehrenamtlichen Aktivitäten aufzuzählen - und keine zu vergessen, gelingt wohl nur ihm selbst. Joachim Rudolph ist Matrose, Steuermann, Kapitän, Soldat und Offizier in einer Person. Eben noch als Mann auf der Brücke, verankert er wenig später das Schiff am Kai. Nun wurde er offiziell mit dem Offizierskreuz des Malteserordens geehrt.

 
Cottbus, 01. Februar 2018

Kinderbibelwoche in Naundorf: Spannende Geschichten aus der Bibel

Ein staunendes Kind auf der Schaukel: Wer glaubt, kommt aus dem Staunen nicht mehr raus!

Zu einer Kinderbibelwoche lädt die Caritas-Familienferienstätte St. Ursula vom 26. Februar bis 2. März 2018 ein. Es wird sich zeigen: Die Bibel ist kein Buch mit sieben Siegeln.

Oft sind sie auch für Erwachsene schwierig, aber wenn man sich auf die Geschichten in der Bibel einlässt, eröffnen sie völlig neue Horizont. Ob Maria Magdalena, Johannes, Petrus und viele andere. Die Menschen in der Bibel sind faszinierend und interessant. In Katechese, Spiel- und Basteleinheiten sind wir ihnen auf der Spur und wollen sie näher kennen lernen. Die ideale Gelegenheit, Kinder mit der Bibel bekannt zu machen. (Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen!)

>> Mehr Informationen ...

 
Cottbus, 26. Januar 2018

Logo HSI
HSI - Ein Projekt geht weiter

Im Rahmen der Anlauf- und Beratungsstelle für Straffällige (ABS) kann eine langjährig erfolgreiche Arbeit weitergeführt werden. Mit Zuwendungsbescheid der Investitionsbank des Landes Brandenburg vom 20. Dezember 2017 wurde der Caritasverband der Diözese Görlitz e.V. wiederum als Partner des brandenburgweiten Netzwerkes für den Zeitraum 2018 bis 2020 bestätigt. Mit dieser finanziellen Zuwendung wird die Resozialisierung von straffällig gewordenen Männern und Frauen durch Beratung und Begleitung sowie Hinführung in eine Arbeit oder Beschäftigung unterstützt. Dies geschieht durch vielfältige sozialpädagogische Maßnahmen vor, während und nach der Haftzeit. Für diese Tätigkeiten sind die Mitarbeitenden der ABS zu regelmäßigen Terminen an den Standorten der Justizvollzugsanstalten (JVA) Luckau-Duben mit Außenstelle Spremberg sowie Cottbus-Dissenchen präsent.

JVA Dissenchen
Die aktuelle Caritaskampagne „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“ ist Bestandteil der Arbeit mit straffällig gewordenen Menschen. Der Erhalt eigenen Wohnraums trägt in hohem Maße zu einer gelingenden Resozialisierung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben bei. Es ist aber zu verzeichnen, das landesweit nicht mehr ausreichend bezahlbarer Wohnraum zur Verfügung steht und die Offenheit der Gesellschaft gegenüber Menschen mit schwierigen Sozialbiografien abnimmt.

Das Projekt „HSI-Haftvermeidung durch soziale Integration“ wird gefördert durch das Ministerium der Justiz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg. 

Weitere Informationen zu diesem Projekt sind unter www.hsi-zabih.de sowie www.caritas-cottbus.de erhältlich.
 
Cottbus, 24. Januar 2018

Abschied und Anfang

von links: Markus Adam, Bettina Schwarz, Gisela Hadasch, Andreas Szerement, Robert Schmaler, Heinz Frankenberg

 

Der Caritasverband der Diözese Görlitz ist in das Jahr 2018 mit personellen Änderungen gestartet

Nach über 20 Jahren geht Gisela Hadasch in den Ruhestand. Frau Hadasch war über 15 Jahre als Abteilungsleiterin ‚Finanzen und Verwaltung‘ unter anderem für den Jahresabschluss und die Haushaltsplanung für den Gesamtverband verantwortlich. In dieser Zeit wurden politisch gewollt der Sozialmarkt und der Wettbewerb der sozialen Dienstleistungen eingeführt und damit die Grundlagen der Finanzierung der sozialen Infrastruktur für die Hilfen für Menschen in Not grundlegend verändert. Frau Hadasch hat diesen schwierigen Prozess im Verband konstruktiv begleitet und auf den Erhalt der finanziellen Basis des Gesamtverbandes geachtet, was bei den angespannten Haushalten der Kommunen, Länder und im Bund als auch bei den Trägern der Sozialversicherungen und der Kirche eine permanente Herausforderung darstellte.

 
Cottbus, 19. Januar 2018

Malteser Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) eröffnet am 26. Februar 2018 im St. Carolus Krankenhaus
Ärzte des MVZ am Malteser Krankenhaus St. Carolus (v.l.: MUDr. Lucie Strupova, Katharina Altmann (MFA), Carolin Weckwerth (MFA), Chefarzt Nils Walther, Oberärzten Christine Krause (Ltd.)

Die Geschäftsführung der Malteser Sachsen-Brandenburg gGmbH gibt bekannt, dass das neue chirurgisch-ambulante Versorgungszentrum am 26. Februar 2018 in Betrieb genommen wird. Das Team unter der Leitung von Oberärztin Christine Krause wird Patienten innerhalb des chirurgischen Spektrums von Allgemeiner-, Viszeral- und Gefäßchirurgie umfassend betreuen. Die Malteser stärken damit das Angebot der niedergelassenen Ärzte und Fachärzte in der Region.

 
Cottbus, 18. Januar 2018

Gründung einer neuen Sucht-Selbsthilfegruppe in Cottbus

Am 17. Januar trafen sich in der Cottbuser Caritas zehn Menschen mit Alkoholproblemen und gründeten eine neue Selbsthilfegruppe. Unter Begleitung von Suchttherapeut Alexander Lattig wurden Termine vereinbart sowie Verantwortungen (Schlüssel- und Raumverantwortlicher) mit Namen festgelegt. Alle Teilnehmer sind bereits seit etwa einem Jahr im regelmäßigen Kontakt mit der Suchtberatung und dies mit dem Ziel, ein abstinentes und damit zufriedenes Leben zu entwickeln. Die weiteren Treffen werden in völliger Eigenverantwortung und ohne Begleitung durch Herrn Lattig erfolgen. Somit wird der Selbsthilfe voll Rechnung getragen. Die Gruppe trifft sich jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat von 17 bis 19 Uhr in der Cottbuser Südstraße 1.

 
Caritas-Kinderfreizeit 2018

Kinderfreizeit in Zinnowitz vom 27.07. bis 03.08.2018

Der Caritasverband der Diözese Görlitz e.V. lädt in den Sommerferien 2018 wieder zu seiner inhaltlich gestalteten Kinderfreizeit in das Sankt Otto-Haus für Begegnung und Familie nach Zinnowitz ein. Alle Gruppen werden in gewohnter Weise durch erfahrene ehren- oder hauptamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen betreut. Die Freizeit wird erstmals eine Woche in der Zeit vom 27.07. bis zum 03.08.2018 stattfinden. Bitte beachten Sie: Bereits gedruckte Ausgaben der Jahrespläne von Bistum und Jugendseelsorge Görlitz sind so zu lesen und dahingehend jeweils zu korrigieren, dass nur die darin genannte erste Woche gilt. Wir freuen uns, auch im nächsten Jahr diese spannungs- und erlebnisreichen Ferientage damit wieder in erwartungsgemäß guter Qualität anbieten zu können. Über unsere Regionalgeschäftsstellen in Cottbus und Görlitz können Schulkinder von 6 bis 14 Jahren zu der beliebten Kinderfreizeit angemeldet werden:

Region Cottbus: Tel. 0355 3800370
E-Mail: regionalstelle@caritas-cottbus.de
Region Görlitz: Tel. 03581 420020
E-Mail: regionalstelle@caritasgoerlitz.de