Direkt-Links
Initiative
Logo Initative Transparente Zivilgesellschaft






Caritas-Studie

"Bildungschancen vor Ort"
Jeder vierzehnte Jugendliche in Brandenburg verlässt die Schule ohne Abschluss und damit ohne Perspektive auf eine berufliche Zukunft. Eine Studie der Caritas deckt Gründe für diese hohe Quote auf.

Mehr Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

Caritas-Straßensammlung für Menschen am Rand vom 17. bis 26. September 2016 im Bereich des Bistums Görlitz


Tag der offenen Tür im Malteser Krankenhaus Kamenz am 24. September 2016 von 10 bis 16 Uhr


Herbstferienangebote im Cari-Treff in Peitz vom 18. bis 21. Oktober 2016
>>Mehr Informationen...
Anmeldeschluss: 12. Oktober 2016


Diözesancaritasrat am 22. Oktober 2016 in Cottbus


Gemeinschaftstag der Gehörlosen am 22. Oktober 2016 in Calau


Patronatsfest der Sozialtherapeutischen Wohnstätte für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen Caritasheim "St. Hedwig" in Reichenbach-Mengelsdorf am 22. Oktober 2016

CariNet - Login für Mitarbeiter/-innen
Logo CariNet
Jahresbericht 2015
Katholische Kirche

Logo Bistum Görlitz



Ansprechperson bei Verdacht eines sexuellen Missbrauchs an Minderjährigen sowie an erwachsenen Schutzbefohlenen durch Kleriker oder andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst im Bistum Görlitz

Dr. Frank Schilke
Grünswalder Straße 14
15926 Heideblick
E-Mail: frank.schilke@web.de
  
Freie Wohlfahrtspflege
Logos der Mitglieder der Liga der Freien Wohlfahrtspflege




Die Liga ist der Zusammenschluss der Freien Wohlfahrtspflege. Mitglieder sind die Arbeiterwohlfahrt, die Caritas, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk, der Paritätische Wohlfahrtsverband sowie die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland.

Liga Brandenburg

Liga Sachsen

 

Aktuell

Schenken Sie Hoffnung - Herbstsammlung der Caritas vom 17. bis 26. September - für die Arbeit mit Menschen am Rand
>> zum Sammlungsaufruf...
>> Hier können Sie online spenden!

Webbanner Keys of Hope

"Keys of Hope": Caritas-Kampagne zum Syrien-Konflikt  

Flüchtlingsnot: Caritas-Hilfen für Menschen auf der Flucht: Bitte helfen Sie!

Webbanner






 



Interview mit Michael Standera, Caritasdirektor des Bistums Görlitz zu Flüchtlingen und dem vom Bistum finanzierten Flüchtlingsfonds in Höhe von 100.000 Euro

Michael Standera

 

 

 

 

 

 


Wahl der Dienstgeber- und Dienstnehmervertreter in die Regionalkommissionen der Arbeitsrechtlichen Kommission des Deutschen Caritasverbandes - Amtsperiode 2017 bis 2020
>> Wahlaufruf der Dienstgeber
>> Wahlaufruf der Dienstnehmer

 
Caritas traf sich in Berlin
Webbanner 4. Caritascongress

DemografieFest

Der Caritaskongress 2016
>> Highlights

 
Bewerben für:
 
Flüchtlinge und Migranten
 
Caritas-Kampagne 2016 "Mach dich stark für Generationengerechtigkeit""







Stark für Generationengerechtigkeit

Fit für die Zukunft? Allein werden es die nachfolgenden Generationen nicht schaffen - wir brauchen einander.#generationengerecht


 
Cottbus, 23. September 2016

Caritas-Sonntag in Finsterwalde
Teilnehmer des Caritas-Sonntages in Finsterwalde

Am 18. September begingen die katholische Pfarrgemeinde Finsterwalde zusammen mit der Caritas-Dienststelle Finsterwalde den bundesweiten Caritas-Sonntag. Der Tag stand diesmal unter dem Titel der Kampagne des Deutschen Caritasverbandes (DCV) "Mach dich stark für mehr Generationengerechtigkeit". Im Sonntagshochamt nahm Pfarrer Norbert Christoph im Hinblick auf das Leben einer Pfarrgemeinde Bezug zum Thema. Im Anschluss gab es im Gemeindehaus ausreichende Gesprächsgelegenheiten bei Kesselgulasch und Kuchen. Mit einem Impulsreferat vor über 30 Gästen aus der kommunalen Politik und Gesellschaft ging Michael Standera, Diözesancaritasdirektor, ausgehend von soziologischen und philosophischen Überlegungen zu Generation und Gerechtigkeit nochmals auf die Kernaussagen der Jahreskampagne und den Positionen des DCV dazu ein. Mit einer Diskussionsrunde, welche von Bettina Schwarz, Leiterin der Caritas-Regionalstelle Senftenberg, moderiert wurde, endete dieser Tag.

 
Cottbus, 22. September 2016

Weltkindertag mit dem Caritas Familienzentrum auf dem Stadthallenvorplatz
Drei Kinder malen mit Kreide auf dem Stadthallenvorplatz.

Am 20. September war es wieder so weit: der Weltkindertag wurde in Cottbus gefeiert. Bei dem Gemeinschaftsprojekt der Stadt Cottbus mit vielen anerkannten Trägern der freien Jugendhilfe tobten sich Kinder bei Mitmachaktionen aus. Getreu dem Motto: "Kinder haben Rechte - Cottbus ist weltoffen und bunt" waren deutsche und polnische Kinder sowie Flüchtlingskinder mit ihren Familien vor Ort. Das Caritas Familienzentrum wählte als Aktion ein Portfolio "Alles über Mich". Jedes Kind, unabhängig von Nationalität, Weltanschauung oder Herkunft hat ein Recht auf Frieden, menschenwürdige Lebensbedingungen, Gleichbehandlung und Gesundheit. In vielen dieser Kinderaugen konnten wir ein kleines Lachen sehen, welches uns nachhaltig darin bestätigt, wie wichtig es ist, sich für die Kinderrechte auf dieser Welt einzusetzen.

 
Cottbus, 22. September 2016

Gruppenfoto der FSJ-ler 2016/2017
Wer in seinem Leben liebt, was er tut, wird niemals arbeiten.

Neues Freiwilliges Soziales Jahr im Caritasverband begonnen

Mit einem herzlichen Willkommen und Hallo (trotz Regenwetter) wurden am 05. September neue Freiwillige im Alter zwischen 16 und 25 Jahren von den Teamerinnen des FSJ-Bildungsseminars des Caritasverbandes der Diözese Görlitz e.V. im Don-Bosco-Haus in Neuhausen begrüßt. Beate Konzok und Anna Arnold, Referentinnen für Freiwilligendienste, führten am Montag in das Seminar ein: "In der nächsten Woche geht es um verschiedene Themen wie eure persönliche Arbeitsauffassung, seid ihr mehr Grille oder eine Ameise, Selbstwahrnehmung und Zielfindung für das kommende Freiwilligendienst-Jahr. Was interessiert euch in den Bildungsseminaren für Themen und wie könnt ihr diese aktiv mitgestalten?" Neben einigen Kennenlernrunden - mal als Datenkabel eines Computers und mal als Frosch hinter dem Vorhang - und dem Besuch der Cottbuser Propsteikirche "St. Maria Friedenskönigin" mit anschließender Führung durch Cottbus, gab es Zeit, sich in Dresden das Deutsche Hygiene-Museum mit der Sonderausstellung "Von der Flüchtigkeit des Glücks" anzuschauen und viele neue Gesichter und Menschen kennen zu lernen.  
Wir wünschen allen Freiwilligen einen guten Start in ihr Freiwilliges Soziales Jahr und freuen uns auf die nächsten erfahrungsreichen Seminarwochen!

 
Cottbus, 19. September 2016

Ein Blick zurück auf die Sommerferien 2016 im Peitzer Cari-Treff...
Besucher des Cari-Treffs Peitz auf Entdeckertour durch Cottbus

"Oh Mann, schon vorbei" - Das dachten sich vermutlich so gut wie alle Schulkinder zum Ende dieser Sommerferien. Umso turbulenter ging es im Cari-Treff zu, denn gerade in den Ferien ist dieser ein Hauptanlaufziel für viele Ferienkinder auf der Suche nach Spiel, Spaß und Co. Wie jedes Jahr bot der Treff fast über die gesamten Sommerferien ein prallgefülltes Programm. Die Ferienkinder erwarteten zahlreiche Angebote, von Minigolf, über Kino bis hin zur Bastelwerkstatt. Für jeden Geschmack war etwas dabei.

>> Mehr Informationen ...

 
19. September 2016

Engagiert in Brandenburg - Ehrenamt im Strafvollzug

Am Stand des Projektes

Anlässlich des 15. Brandenburg-Tages stellte sich das Projekt "Ehrenamt im Strafvollzug" durch die Caritas-Regionalstelle Cottbus zusammen mit dem Humanitas e.V., dem CJD Berlin-Brandenburg (als Verbund des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands e.V.) und dem Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V. am 3. September unter dem Motto "Engagiert in Brandenburg" im Hoppegarten vor. Jung und Alt lockte es zum kniffligen "Knast-Quiz", bei dem vielfältige Informationen rund um den Justizvollzugsalltag ausgetauscht werden konnten. In festlicher Atmosphäre hatten die Ausrichterkommunen Gelegenheit, Informationen und Material zur ehrenamtlichen Arbeit in der Straffälligenhilfe für Inhaftierte und Haftentlassene an interessierte Besucher weiterzugeben und für neue Freiwilligentätigkeit zu werben.
Bei Rückfragen melden Sie sich bitte in der Caritas-Regionalstelle Cottbus, Kontakt- und Servicestelle für Ehrenamtliche in der Straffälligenhilfe, Straße der Jugend 23, 03046 Cottbus, Ansprechpartnerin: Maria Dalheiser, Telefon: 03 55 38 00 37-34, Fax: 03 55 38 00 37-46, E-Mail: dalheiser.m@caritas-cottbus.de . Die Sprechzeiten sind Dienstag von 13:00 bis 17:00 Uhr und Mittwoch von 09:00 bis 12:00 Uhr.

 
Cottbus, 16.09.2016

13. Caritas-Familienrallye in Görlitz
Kinder beim Seifenblasen während der Familienrallye in Görlitz

Am vergangenen Samstagnachmittag waren Familien wieder einmal zu Spiel, Unterhaltung und Information auf den Görlitzer Wilhelmsplatz eingeladen. Vorbereitet wurde die Veranstaltung von Mitarbeitern verschiedener Dienste der Caritas in und um Görlitz und den drei katholischen Kindertagesstätten der Stadt. Bei hochsommerlichen Temperaturen erspielten rund 100 Paare, Klein und Groß, begleitet und angefeuert von Familie und Freunden, an acht verschiedenen Wertungsstellen Punkte für die am Ende der Veranstaltung stehende Verlosung. Die Preise waren Aktionen für die ganze Familie, zur Verfügung gestellt von verschiedenen Einrichtungen der Stadt. Für das leibliche Wohl sorgten an diesem Nachmittag die katholische Pfarrgemeinde mit Kaffee und Kuchen und der Caritas-Tagestreff aus Weißwasser mit Grillwurst. Neben den Wertungsständen gab es verschiedene Angebote zum Spielen, Staunen und Mitmachen, so zum Beispiel mit dem "Zirkus im Koffer" des KulturBrücken e.V., bei dem die Kinder große und kleine Kunststücke erlernten und dem "Farbenfalter" der den Wilhelmsplatz zeitweise mit einer Flut von Seifenblasen verzauberte. Ein herzliches DANKE allen Sponsoren und Unterstützern für diesen gelungenen Nachmittag.

 
Cottbus, 13. September 2016

Familientag im Puschkinpark
Familien beim Familientag im Puschkinpark

Am vergangenen Sonntag fand der dritte Familientag im Puschkinpark statt, ein Gemeinschaftsprojekt mit anerkannten Trägern der freien Jugendhilfe und weiteren Einrichtungen und Projekten der Stadt Cottbus. Neben einer Hüpfburg, vielen schönen Kreativangeboten, Glücksrad und einem Barfußparcour nutzten die Familien auch den Spielplatz des Familienhauses und genossen die vielfältigen Leckereien vom Kuchen- und Obstbuffet. Bei all dem kunterbunten Trubel lud das Caritas Familienzentrum mit einer Still- und Krabbelecke für die Allerkleinsten zum Verweilen und Entspannen ein. Strahlender Sonnenschein und ein grüner, etwas abgelegener Standort machten unser Angebot zu einer kleinen Oase der Ruhe. Eltern und Großeltern knüpften neue Kontakte, tauschten sich untereinander aus und fanden neue Spiel- und Beschäftigungsanregungen für und mit ihren Babys. Krabbel- und Kleinkinder erkundeten unsere Bewegungs- und Sinneselemente voller Eifer und machten Erfahrungen mit Gleichaltrigen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Familientag!

 
Cottbus, 07. September 2016

Familienwallfahrt des Bistums Görlitz - Caritas beteiligt sich aktiv mit einem Stand und informiert zum Thema "Pflege und Versorgung von älteren Menschen"

Bischof Wolfgang Ipolt am Stand der Caritas im Gespräch mit Torsten Bognitz, Abteilungsleiter, und Michael Standera, Caritasdirektor (von rechts).

„Barmherzig wie der Vater im Himmel“, so lautete das Motto der diesjährigen Familienwallfahrt, zu der Bischof Wolfgang Ipolt am 4. September nach Neuzelle eingeladen hatte. Gottesdienst, diverse Angebote und Abschlussandacht an diesem Tag waren geprägt vom Jahr der Barmherzigkeit. „Barmherzigkeit muss konkret und praktisch werden“, sagt Bischof Ipolt in seiner Predigt und ist dankbar, „dass dies vor allem in den verschiedenen Diensten der Caritas und der Seelsorge immer wieder geschieht“. Das Wallfahrtsopfer ist für die Arbeit der Caritas bestimmt. Menschen, die nicht oder unzureichend in der Lage sind, ihren Haushalt ordentlich zu führen, werden von Fachleuten der Caritas unterstützt und angeleitet, den Haushalt zu managen und insbesondere ihrer Verantwortung gegenüber den Kindern gerecht zu werden. Dazu dient das HaushaltsOrganisationsTraining (HOT).

 
Cottbus, 06. September 2016

Ein Jahr danach

Flüchtlingshilfe der Caritas in Görlitz

Die Caritas im Bistum Görlitz hat im Dezember 2015 eine Wohngruppe für 11 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge eingerichtet. Laut Torsten Bognitz vom Diözesancaritasverband hatten die Mitarbeiter dort einiges an kultureller Verständigungsarbeit zu leisten: "Die Jugendlichen haben sich schon sehr gewundert: Dass sie erst das Seepferdchen machen sollen, bevor sie alleine schwimmen gehen dürfen und eine Art Fahrsicherheitstraining absolvieren müssen, bevor sie das Fahrrad benutzen. Mittlerweile sind die Jungs aber im Schwimmkurs und stehen auf einer Warteliste für den Verkehrsgarten, damit sie den Fahrradpass machen können", erklärt Bognitz und ergänzt: "Solche strengen Regeln waren sie nicht gewohnt, schon gar nicht nach ihrer langen Flucht". In die Schule zu gehen, kam bei den Jugendlichen dagegen sehr gut an - genauso wie die Möglichkeit, in Sportvereine zu gehen. Sie hätten in den vergangenen acht Monaten außerdem fleißig Deutsch gelernt. Trotzdem ist es für Bognitz künftig das wichtigste Ziel, dass die jungen Leute ihre Kenntnisse noch vertiefen, um auch jenseits der Alltagssprache sicher zu werden. "Dann schaffen sie auch den Schulabschluss", ist er sich sicher.
>> weiterlesen...

 
Cottbus, 01. September 2016

Freie Plätze im Bundesfreiwilligendienst für Teilnehmer ab 27 Jahre des Caritasverbandes der Diözese Görlitz e.V.

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist wie kaum ein anderer Dienst geeignet, soziale und persönliche Erfahrungen zu sammeln, sich beruflich zu orientieren sowie eigene Fähigkeiten zu entdecken und zu fördern. Einsatzstellen des Caritasverbandes der Diözese Görlitz im BFD gibt es in der stationären Pflege, in Kindertagesstätten, Altenheimen und Krankenhäusern sowie Einrichtungen der Behindertenhilfe in Spremberg, Döbern, Görlitz, Neuzelle, Ostritz und Kamenz. Das Angebot richtet sich dabei im Bundesfreiwilligendienst an ältere Teilnehmer ab 27 Jahre, auch in Teilzeit. Die praktische Arbeit wird mit 12 Seminartagen, die zur eigenen Reflexion und zur Bearbeitung praxisrelevanter Themen dienen, ergänzt. Für den BFD gibt es ein Taschengeld und eine Verpflegungspauschale. Die Seminare, Unterkunft sowie entsprechende An- und Abfahrten sind für die Teilnehmer kostenfrei. 
Anfragen und Bewerbungen für Freiwilligendienste
Caritasverband der Diözese Görlitz e.V.
Adolph-Kolping-Straße 15, 03046 Cottbus
Telefon: 03 55 38 06 50
E-M
ail: fsj@caritas-dicvgoerlitz.de
Weitere Informationen auch auf der Homepage der Caritas:
http://www.dicvgoerlitz.caritas.de/92566.html