Direkt-Links
Initiative
Logo Initative Transparente Zivilgesellschaft






Caritas-Studie

"Bildungschancen vor Ort"

Jeder 17. Jugendliche verlässt in Deutschland die Schule ohne Abschluss – und damit mit schlechten Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Eine im Juli 2017 aktualisierte Studie der Caritas deckt Gründe für diese hohe Quote auf. Sie beschreibt auch Maßnahmen, wie Städte und Kreise für mehr Chancengerechtigkeit in Sachen Bildung sorgen können.
Mehr Informationen

Aktuelle Veranstaltungen
Aktionswoche Alkohol vom 18. bis 26. Mai mit Informationsstand in Cottbus am 22. Mai von 10 bis 14 Uhr auf dem Platz am Stadtbrunnen (gegenüber dem Blechen-Carré)

Bildungsseminar für das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst unter 27 vom 3. bis 7. Juni 2019 im St. Johannes-Haus Cottbus

Sommerfest der Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen (KBS) am 12. Juni 2019 in Hoyerswerda

Bildungsseminar für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) 27+ vom 13. bis 14. Juni 2019 in Berlin

17. Spremberger Familien-Nachmittag (Benefizveranstaltung) der katholischen Pfarrgemeinde St. Benno am 16. Juni 2019 von 15 bis 18 Uhr auf dem Gelände des Kindergartens Bennolino in der Bergstraße
>>Mehr Informationen...


Logo Kinderfreizeit
Kinderfreizeit der Caritas vom 12. bis 19. Juli 2019 in Zinnowitz auf der Ostseeinsel Usedom
Plakat der Kinderfreizeit 

Flyer der Kinderfreizeit


Tag der offenen Tür bei Tagestreff und TAFEL der Caritas am 10. August 2019 in Weißwasser


Mitarbeitertag der Caritas-Region Görlitz am 28. August 2019

Bistumswallfahrt am 1. September 2019 in Neuzelle

Regionalkonferenz der Erziehungshilfen am 3. und 4. September 2019 im St. Wenzeslausstift in Jauernick

Caritas Familienrallye am 7. September 2019 auf dem Wilhelmsplatz in Görlitz

"die pastorale" vom 19. bis 22. September 2019 in Magdeburg

Caritas-Sonntag am 22. September 2019 in Finsterwalde

Caritas-Sonntag am 22. September 2019 in Cottbus

 

CariNet - Login für Mitarbeiter/-innen
Logo CariNet
Jahresbericht 2017
Titelbild Jahresbericht 2017


Katholische Kirche

Logo Bistum Görlitz



Ansprechperson bei Verdacht eines sexuellen Missbrauchs an Minderjährigen sowie an erwachsenen Schutzbefohlenen durch Kleriker oder andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst im Bistum Görlitz

Dr. Frank Schilke
Grünswalder Straße 14
15926 Heideblick
E-Mail: frank.schilke@web.de
  
Freie Wohlfahrtspflege
Logos der Mitglieder der Liga der Freien Wohlfahrtspflege




Die Liga ist der Zusammenschluss der Freien Wohlfahrtspflege. Mitglieder sind die Arbeiterwohlfahrt, die Caritas, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk, der Paritätische Wohlfahrtsverband sowie die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland.

Liga Brandenburg

Liga Sachsen

 

Caritas-Kampagne 2019

Sozial braucht Digital

Webbanner Caritas-Kampagne 2019 - Sozial braucht Digital









Digitalisierung verändert unser Zusammenleben und bietet viele neue Möglichkeiten - gerade im Sozialen. Die Caritas-Kampagne 2019 ruft dazu auf, den digitalen Wandel mitzugestalten und fordert die Politik auf, den Fokus bei der Digitalisierung nicht nur auf Prozesse in Wirtschaft und Industrie zu richten: Sozial braucht digital!
 

 
Aktuell






Webbanner Aktion 10 Gebote

Aktion Zehn Gebote

Immer mehr Menschen in Deutschland werden wohnungslos. In allen Ballungszentren und sogar im ländlichen Raum ist Wohnungslosigkeit auf dem Vormarsch. Es ist Zeit, Wohnungsnot zu sehen und zu handeln.
>> Mehr Informationen

 
Zukunftsdialog Caritas 2020
Zukunftsdialog Caritas 2020

 

 


 
Flüchtlinge und Migranten
 
Cottbus, 24. Mai 2019

Aktionswoche Alkohol vom 18. bis 26. Mai 2019

Suchttherapeut Alexander Lattig (links) weist die Besucher am Stand auf die Gefahren von zu hohem Alkoholkonsum hin.
Nein, es ist keine Einladung, auf ein Gläschen an den Stand zu kommen und die neuesten Angebote der Getränkeindustrie zu verkosten. Mit einem Info-Stand, der am 22. Mai auf dem Platz am Stadtbrunnen steht, machen die Mitglieder des Netzwerkes Suchtberatung Spree-Neiße und Cottbus auf ein Thema aufmerksam, dass in unserer Gesellschaft oft kleingeredet und bagatellisiert wird. Dabei sprechen die Zahlen eine ganz andere Sprache:
Über 90 Prozent der Erwachsenen in Deutschland trinken regelmäßig Alkohol. Statistisch trinkt jeder Deutsche jährlich eine Badewanne voll mit alkoholischen Getränken.
 
Cottbus, 20. Mai 2019

Runder Tisch Straffälligenhilfe

Der Runde Tisch in der Straffälligenhilfe.
Integration in den Arbeitsmarkt und somit die Schaffung eines eigenverantwortlichen Lebens, soziale Teilhabe und Stärkung der persönlichen Kompetenz sind Hauptaufgaben innerhalb des HSI-Netzwerkes. Zu dieser Thematik fand am 16. Mai ein "Runder Tisch - Arbeitsintegration" statt, zu dem die Anlauf- und Beratungsstelle für Straffällige Cottbus eingeladen hatte. Torsten Bognitz, Fachreferent des Caritasverbandes, moderierte diese Veranstaltung, in der sich Vertreter der Justiz, von Agentur für Arbeit und Jobcenter, Handwerkskammer sowie Zeitarbeitsfirmen anhand von aktuellen Fallbeispielen aus der Beratungstätigkeit der Frage stellten, wie eine Integration in die Arbeits- und Beschäftigungswelt zufriedenstellend gelingen kann. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass eine gute Kommunikation untereinander hilfreich und eine Stärkung des schon bestehenden Netzwerkes Voraussetzung für die Zielerreichung ist. Einzelne Zwischenergebnisse konnten bereits in der Veranstaltung erreicht werden. Es wurde angeregt, dieses Tagungsformat weiterzuführen und entsprechend der aktuellen Situation auf dem Wohnungsmarkt auch die Vermieter aus der Region mit einzubeziehen. Die Arbeit der Anlauf- und Beratungsstelle im HSI-Netzwerk ist ein Projekt, gefördert durch das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg. Weitere Informationen zu diesem Projekt erhalten Sie unter der Tel.-Nr.: 0355-38003735 oder unter www.hsi-zabih.de
 
Cottbus, 17. Mai 2019

Caritas-Seniorentreff "Goldener Herbst" seit 25 Jahren

Musiker und Senioren beim gemeinsamen Singen
Sie treffen sich regelmäßig in der Cottbuser Südstraße 1, Seniorinnen und Senioren, die miteinander ihre Zeit verbringen, sich austauschen, Kaffee und Kuchen genießen und interessanten Gästen lauschen. Am 8. Mai ist es ein ganz besonderer Nachmittag. Der Caritas-Seniorentreff "Goldener Herbst" feiert Geburtstag. Seit 25 Jahren gibt es das Angebot, seine Freizeit gemeinsam zu gestalten, Kontakte zu knüpfen oder auch in der Sportgruppe seine Fitness zu trainieren. Zu diesem festlichen Anlass sind besondere Gäste eingeladen.

>> Mehr...

 
Cottbus, 16. Mai 2019

Europa wählt und "Wir für Uns!" macht mit!

Logo U18 wählt
Bald ist es soweit und die Wahllokale öffnen wieder die Türen. Besonders in Cottbus wird es spannend, nicht nur Europa wird gewählt, auch die Kommunalwahl steht an. Das Schulprojekt "Wir für Uns!", eine Initiative von BOXENSTOPP, unterstützt unter anderen auch die Demokratiebildung an Cottbuser Schulen. "Wir für Uns!" war als mobiles U18 Wahllokal unterwegs. In Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeiterin der UNESCO Projektschule Cottbus fanden zwei Projekttage zum Thema Demokratie und Wahlen statt. Zwei sechste Klassen hatten die Gelegenheit, in vier Unterrichtsstunden erste eigene Wahlerfahrungen zu sammeln. Nach dem theoretischen Input zum Thema Demokratie, Bundestag und Europa durften die Schüler*innen selbst an der U18 Wahl teilnehmen. Für den Großteil der Schüler*innen waren Parteien und Wahlprogramme etwas Neues. Um sich für eine Partei zu entscheiden, konnten die Schüler*innen an einem Wahl-Quiz teilnehmen. Außerdem hatten die Schüler*innen die Möglichkeit, selbst eine Partei „zu gründen“. Dabei entstanden viele spannende Ideen wie zum Beispiel die Fßb-Partei (die Fußball Partei), der SrV (Schulrenovierungsverein), die TUW (Tiere-Umwelt-Wir) oder die FTF, eine Partei für Familie, Tierschutz und Frieden. Der offizielle Wahltag für alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren ist der 17. Mai 2019. Die Ergebnisse dieser U18 Wahl werden dem Bundestag übermittelt. Außerdem werden die Ergebnisse online veröffentlicht. Wer Lust hat, schaut nach den Wahlen mal rein und lässt sich von dem Wahlergebnis der Kinder und Jugendlichen aus ganz Deutschland überraschen.
 
Cottbus, 14. Mai 2019

Komm, lieber Mai und mache das Schlossfest wieder schön...

Chor der Mitarbeiter beim SchlossfestDann können wir am Bache, den Schlosspark wieder sehn.
Lala, lala, lalalalala, lalalalalalalalaaaa.
Dann können wir gemeinsam spazieren gehen.

Der Mai ist gekommen, die Pferde schlagen aus.
Drum komme, wer Lust hat, zur Führung durch das Haus.
Lala, lala, lalalalala, lalalalalalalalaaaa. Drum komme....

Drum lass euch überraschen, der Eismann wartet schon.
Auch Kaffee und Kuchen, ist lecker ebenso.
Lala, lala, lalalalala, lalalalalalalalaaaa. Drum lasst euch….

Mit diesen und weiteren Strophen begrüßten die Mitarbeiter nach der Andacht, passend zum diesjährigen Motto des Festes "Musik liegt in der Luft", musikalisch die Gäste. In dem Lied, welches von Bodo Hänsel, einem Bewohner der Einrichtung, gedichtet wurde, wird gleich auf das bunte Programm des Nachmittags hingewiesen. Nach diesem Einstieg sorgte die Gruppe "Effata" aus Görlitz mit Liedern zum Zuhören und Mitsingen für einen musikalischen Blumenstrauß. Auch die jüngsten Gäste aus der Kita des Ortes warteten mit Liedern und rhythmischen Tänzen auf und erfreuten nicht nur die Ohren und Herzen der Eltern. Bereits zum 14. Mal hatten die Bewohner, die Mitarbeiter und die Hausleitung der Wohnstätte und Außenwohngruppe des Caritasheimes St. Hedwig alle Interessierten zum Schlossfest am 11. Mai nach Mengelsdorf eingeladen.

 
Cottbus, 10. Mai 2019

Die LIGA der Freien Wohlfahrtsverbände im Land Brandenburg ruft zur Wahl auf!

Wir setzen uns für ein Europa mit mehr gelebter Teilhabe und sozialem Ausgleich, besseren Bildungs- und mehr Arbeitsmöglichkeiten in allen Mitgliedsstaaten ein.
Wir setzen uns für ein Europa ein, das den eigenen Anteil an der Entstehung von Fluchtursachen z. B. durch Handelsbeschränkungen und Waffenexporte erkennt und entschieden bekämpft.
Wir fordern ein Europa, das Menschen auf der Flucht Aufnahme und Hilfe bietet im Rahmen einer abgestimmten, solidarischen und sicheren Asylgesetzgebung.
Wir treten entschieden für eine offene europäische Gesellschaft ein, die die Gleichbehandlung von Menschen unterschiedlichster Herkunft garantiert und jede Form von Gewalt und Diskriminierung gegen Geflüchtete verurteilt und bekämpft.
Deshalb wählen wir und gestalten mit.
Gehen auch Sie wählen für ein solidarisches und soziales Europa!
>> Zum Wahlaufruf...   
 
Cottbus, 09. Mai 2019

Caritas - neues Mitglied im "Aktionsbündnis Brandenburg gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit"

v.l. Dr. Stefan Heissenberger, Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg; Dr. Ulrike Kostka, Caritasverband für das Erzbistum Berlin; Andreas Kaczynski, Paritätischer Landesverband; Sonja Staack, DGB Berlin-Brandenburg
Am 6. April trat die Caritas in Brandenburg dem "Aktionsbündnis Brandenburg gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit" bei. Das Netzwerk von landesweit tätigen Organisationen, lokalen Bündnissen und Persönlichkeiten des Landes Brandenburg tritt gemeinsam für eine zivilgesellschaftliche Mobilisierung gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit ein. Das 1997 von 29 Organisationen aufgrund einer bedrohlichen Entwicklung rechtsextremer Strukturen und Gewalttaten in Brandenburg gegründete Aktionsbündnis zählt heute 79 Mitglieder aus vielen gesellschaftlichen Bereichen und allen Teilen des Landes. Beim Beitritt wurde die Caritas durch die Direktorin des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin Dr. Ulrike Kostka vertreten. Diözesancaritasdirektor Bernhard Mones aus dem Bistum Görlitz erklärt zum Beitritt: "Es ist uns besonders wichtig, Zivilcourage in unserer Gesellschaft zu fördern. Dazu gehört umfassende Aufklärung über rechte gesellschaftliche Strömungen, um fundierte Auseinandersetzungen zu ermöglichen, genauso wie die Ermutigung, Haltung zu zeigen. Gerade in Zeiten politischer Orientierungssuche in Vorbereitung auf die Wahlen in den Kommunen, im Land und in Europa ist ein gesellschaftlicher Diskurs notwendig, der die Werte Frieden, Demokratie und Barmherzigkeit in den Blickpunkt rückt." Das Aktionsbündnis fordert mit seiner Kampagne "Wir lassen uns nicht hetzen" alle Brandenburgerinnen und Brandenburger auf, sich gemeinsam gegen den Rechtsruck im Land zu engagieren.

 

 
Cottbus, 07. Mai 2019

Caritasverband der Diözese Görlitz tritt "Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland" bei

Gruppenfoto der Unterzeichner der Charta
Am 29. April 2019 unterzeichnete Diözesancaritasdirektor Bernhard Mones in Potsdam die "Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland". Die LAG HOPIZ Brandenburg hatte Vertreterinnen und Vertreter des Landes Brandenburg, Brandenburger Kommunen und der Verbände der freien Wohlfahrtspflege im Land Brandenburg zur Unterzeichnung in den Potsdamer Nikolaisaal eingeladen. Die "Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland" setzt sich für Menschen ein, die aufgrund einer fortschreitenden, lebensbegrenzenden Erkrankung mit dem Sterben und dem Tod konfrontiert sind. In der Charta sind in fünf Leitsätzen Aufgaben, Ziele und Handlungsbedarfe formuliert, um die Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen zu verbessern. Im Mittelpunkt steht dabei immer der betroffene Mensch. In ihrem Grußwort sagte Brandenburgs Gesundheitsministerin Susanna Karawanskij: "Seit dem Beitritt Brandenburgs zur Charta im Jahr 2010 haben wir viele Meilensteine auf unserem gemeinsamen Weg zur Verbesserung der Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen zurückgelegt. Die Charta stellt einen verbindlichen Rahmen dar. Mit der heutigen Unterzeichnung der Handlungsempfehlungen erneuern und bekräftigen wir unser Versprechen, uns auch weiterhin für die Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung in Brandenburg einzusetzen und an der Umsetzung der Charta weiter mitzuwirken." Caritasdirektor Mones betont: "Es ist uns als Caritas ein wichtiges Anliegen, die schwerstkranken und sterbenden Menschen, aber auch ihre Familien und ihnen Nahestehende gemäß den Handlungszielen der Charta zu unterstützen und den gesellschaftlichen Dialog zu diesem wichtigen Thema zu fördern."
 
Cottbus, 03. Mai 2019

Lust auf Ostsee? Usedom wartet auf euch!

Logo Kinderfreizeit 2019
Der Caritasverband der Diözese Görlitz e.V. bietet in den Sommerferien 2019 eine inhaltlich gestaltete einwöchige Kinderfreizeit in Zinnowitz auf der schönen Ostseeinsel Usedom an. In der Zeit vom 12.-19. Juli können sich Schulkinder im Alter von 6 bis 14 Jahren im Sankt-Otto-Haus für Begegnung und Familienferien vom Schulstress erholen und sich auf ein Abenteuer begeben. Neben Spiel und Spaß stehen auf dem abwechslungsreichen Programm auch thematische Angebote. Kostenpunkt: 290,00 € pro Kind (Unterkunft/Verpflegung und Fahrtkosten inbegriffen).
Für diese Freizeit haben wir noch freie Plätze.
Anmeldungen
und weitere Informationen direkt beim Caritasverband unter Telefon: 03 55 3 80 65 14 oder per E-Mail: bettina.schwarz@caritas-goerlitz.de
Wir freuen uns auf euch!

Ermöglicht wird diese inhaltlich gestaltete Kinderfreizeit durch Zuwendungen des Bonifatiuswerkes, der Stadt Cottbus sowie über den BDKJ durch das Bistum Görlitz und das Land Brandenburg.

 
Cottbus, 02. Mai 2019

Herzliche Einladung zum Sommerfest der KBS Hoyerswerda

Die Mitarbeiterinnen, Besucher und Besucherinnen der Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen in Hoyerswerda (KBS) laden alle, die sich der KBS verbunden fühlen, herzlich zum Sommerfest am 12. Juni ab 15 Uhr in die Ludwig-v.-Beethovenstraße 26 ein. Bei Kaffeetrinken und "Zeitvertreib" wollen sie eine Rückschau auf die vergangenen Jahre halten, in Dankbarkeit miteinander feiern und hoffnungsvoll in die Zukunft blicken. Ein Open-Air-Konzert der Gruppe "Verspiel" aus Dresden rundet den Tag ab. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung .