Direkt-Links
Initiative
Logo Initative Transparente Zivilgesellschaft






Caritas-Studie

"Bildungschancen vor Ort"
Jeder vierzehnte Jugendliche in Brandenburg verlässt die Schule ohne Abschluss und damit ohne Perspektive auf eine berufliche Zukunft. Eine Studie der Caritas deckt Gründe für diese hohe Quote auf.

Mehr Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

Sommerferienangebote in der Jugendfreizeiteinrichtung "die insel" in Lübben vom 21. Juli bis 02. September 2016
Pressemeldung
Plakat


Sommerferienspaß im Cari-Treff Peitz vom 22. Juli bis 02. September 2016
>> Mehr Informationen...

 

Inhaltlich gestaltete Ferienfreizeit vom 22. Juli bis 05. August 2016 im "St. Otto-Heim" in Zinnowitz (Ostsee)


Einschulung in der Integrativen katholischen Grundschule am 03. September 2016 in Neuzelle


Bistumswallfahrt am 04. September 2016 nach Neuzelle


Bildungsseminar für FSJ und BFD u27 vom 05. bis 09. September 2016 im Don-Bosco-Haus in Neuhausen


Bildungsseminar für BFD ü27 am 08. und 09. September 2016 bei der Caritas Görlitz, Blumenstraße 


Familienrallye der Caritas am 10. September 2016 auf dem Wilhelmsplatz in Görlitz 


Gehörlosenfreizeit vom 15. bis 19. September 2016


Caritas-Straßensammlung für Menschen am Rand vom 17. bis 26. September 2016 im Bereich des Bistums Görlitz

CariNet - Login für Mitarbeiter/-innen
Logo CariNet
Jahresbericht 2015
Katholische Kirche

Logo Bistum Görlitz



Ansprechperson bei Verdacht eines sexuellen Missbrauchs an Minderjährigen sowie an erwachsenen Schutzbefohlenen durch Kleriker oder andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst im Bistum Görlitz

Dr. Frank Schilke
Grünswalder Straße 14
15926 Heideblick
E-Mail: frank.schilke@web.de
  
Freie Wohlfahrtspflege
Logos der Mitglieder der Liga der Freien Wohlfahrtspflege




Die Liga ist der Zusammenschluss der Freien Wohlfahrtspflege. Mitglieder sind die Arbeiterwohlfahrt, die Caritas, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk, der Paritätische Wohlfahrtsverband sowie die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland.

Liga Brandenburg

Liga Sachsen

 

Aktuell
Webbanner Keys of Hope

"Keys of Hope": Caritas-Kampagne zum Syrien-Konflikt  

Flüchtlingsnot: Caritas-Hilfen für Menschen auf der Flucht: Bitte helfen Sie!

Webbanner






 



Interview mit Michael Standera, Caritasdirektor des Bistums Görlitz zu Flüchtlingen und dem vom Bistum finanzierten Flüchtlingsfonds in Höhe von 100.000 Euro

Michael Standera

 

 

 

 

 

 


Wahl der Dienstgeber- und Dienstnehmervertreter in die Regionalkommissionen der Arbeitsrechtlichen Kommission des Deutschen Caritasverbandes - Amtsperiode 2017 bis 2020
>> Wahlaufruf der Dienstgeber
>> Wahlaufruf der Dienstnehmer

 
Caritas traf sich in Berlin
Webbanner 4. Caritascongress

DemografieFest

Der Caritaskongress 2016
>> Highlights

 
Bewerben für:
 
Flüchtlinge und Migranten
 
Caritas-Kampagne 2016 "Mach dich stark für Generationengerechtigkeit""







Stark für Generationengerechtigkeit

Fit für die Zukunft? Allein werden es die nachfolgenden Generationen nicht schaffen - wir brauchen einander.#generationengerecht


 
Cottbus, 25. Juli 2016

Jahresbericht des Diözesancaritasverbandes 2015 erschienen
Titelblatt des Jahresberichtes 2015

Der Bericht des Caritasverbandes der Diözese Görlitz e.V. über die Arbeit im Jahr 2015 ist jetzt erschienen. Er gibt Ihnen einen kleinen Einblick in die Vielfalt der Caritasarbeit im Bistum Görlitz im vergangenen Jahr. Beispielhaft wird darüber berichtet, wie sich die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter für Menschen in den verschiedensten Notlagen einsetzen, ihnen ein Stück Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen und sie nicht allein lassen. Berücksichtigung im Jahresbericht findet auch die Caritas-Kampagne zum Thema „Stadt – Land – Zukunft“. Mit diesem Jahresthema wollte der Deutsche Caritasverband auf die Auswirkungen des demografischen Wandels aufmerksam machen, der nicht nur den ländlichen Raum betrifft, sondern alle auffordert, gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Unser Dank gilt allen, die uns in unserer Arbeit im vergangenen Jahr unterstützt und gefördert haben, sei es finanziell, ideell oder durch ihre ehren- oder hauptamtliche Mitarbeit.
Der Jahresbericht ist in der Geschäftsstelle des Verbandes in Cottbus erhältlich. Er kann auch hier heruntergeladen werden.

 
Cottbus, 22. Juli 2016

Auf zur Kinderfreizeit nach Zinnowitz!

Kinder mit Koffern, Eltern und Großeltern auf dem Bahnhofsvorplatz.

"Alles im grünen Bereich" - Mit diesem Motto geht es dieses Jahr für 71 Jungen und Mädchen sowie 17 Betreuer und Betreuerinnen in die Kinderfreizeit des Bistums Görlitz. Viele Kinder drängen sich in Cottbus auf der schmalen Baustelle des Bahnhofsvorplatzes um die Busse, um die besten Plätze zu erhaschen und Eltern, Geschwistern und Großeltern für die  nächsten 14 Tage "Auf Wiedersehen" zu sagen. Begleitet vom Reisesegen durch Kaplan Thomas de Beyer starten die Busse (fast) pünktlich um 09:00 Uhr in Richtung Zinnowitz und steuern auf zwei Wochen voller Spaß, Sonne, Strand und - getreu des Mottos - grünen Zeiten zu. Inzwischen sind alle glücklich und zufrieden im strahlenden Sonnenschein auf der Insel angekommen und freuen sich auf eine Zeit ohne Eltern.
Die Kinderfreizeit wird durch das Bistum Görlitz, das Bonifatiuswerk, das Land Brandenburg und die Stadt Cottbus finanziell gefördert.

 
Cottbus, 22. Juli 2016

Caritas international stellt Jahresbericht vor: Deutliche Einnahmensteigerung - Große Solidarität mit Menschen auf der Flucht

Im Jahr 2015 sind Caritas international 85,24 Millionen Euro anvertraut worden. Dies entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um rund 24 Prozent. 38,45 Millionen Euro stammen aus Spenden, 46,79 Millionen Euro aus öffentlichen und kirchlichen Zuwendungen. 638 Projekte in 73 Ländern konnten vergangenes Jahr gefördert werden. Einen Schwerpunkt bildeten die Hilfen für Menschen auf der Flucht, für die mehr als 21 Millionen Euro bereitgestellt wurden. Die Werbe- und Verwaltungskosten von Caritas international lagen deutlich unter zehn Prozent (7,9).
Aus dem Bistum Görlitz gingen insgesamt 68.102,34 Euro an Spenden ein. Den größten Einzelposten bildete die Nepal-Hilfe mit 21.463,33 Euro. Speziell für die Flüchtlingskrise in Europa konnten 11.420,00 Euro für die Projektarbeit von Caritas international eingeworben werden.

 
Cottbus, 21. Juli 2016

Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss bundesweit leicht gestiegen

Rund 47.000 Jugendliche haben im Jahr 2014 ihre Schule ohne Abschluss verlassen. Laut Caritas-Bildungsstudie 2016 stieg die Quote bundesweit auf 5,7 Prozent. Der Berufseinstieg für diese jungen Leute ist schwierig. Abhilfe bietet eine frühzeitige Förderung. Seit dem Jahr 2012 wertet die Caritas jährlich die Zahlen der amtlichen Statistik zu den Schulabgängern ohne Hauptschulabschluss aus. Damit lenkt sie den Blick auf die jungen Leute, die in einer Gesellschaft, deren Arbeitsplatzangebot immer mehr durch Bildung bestimmt ist, eine schlechte Ausgangsposition haben. Während der Anteil der Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss zwischen 2009 und 2012 bundesweit von 6,9 auf 5,6 Prozent gesunken war, liegt die Quote im Jahr 2014 bei 5,7 Prozent. Die Entwicklung in den Bundesländern verlief uneinheitlich. In Berlin ist die Quote um ein Prozent auf 8,7 Prozent gestiegen. Auch in Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hamburg gab es einen Anstieg. Deutlich gesunken sind die Werte dagegen in Mecklenburg-Vorpommern (minus 1,7 Prozent) und Sachsen (minus ein Prozent). Das Land Brandenburg und der Freistaat Sachsen liegen mit jeweils 7,8 Prozent auf den hinteren Plätzen.
Mehr Informationen erhalten Sie hier .

 
Cottbus, 20. Juli 2016

"Danke sagen" - Sommerfest für Ehrenamtliche in der Straffälligenhilfe

Mädchentanzgruppe der Caritas Familientreffs in Aktion.
Unter dem Motto „Danke sagen“ eröffnete die Caritas Regionalstelle Cottbus am 18. Juli ein Sommerfest für die ehrenamtlichen Mitarbeiter, welche Hilfe, Unterstützung und Begleitung während und nach der Haftzeit straffällig gewordener Menschen anbieten. Nicht nur die Gefangenen und deren Angehörige nehmen die Angebote der freiwilligen Helfer dankend an, auch die Caritas zeigte mit dieser Veranstaltung Anerkennung und Lob für das vielfältige Engagement. Auftakt und kultureller Höhepunkt der Veranstaltung war eine Aufführung der Mädchentanzgruppe des Caritas Familienzentrums, welche den Nachmittag durch peppige Hip-Hop-Choreographien bereicherte.
Beim anschließenden Grillen und Abendessen konnten sich alle Beteiligten in gemütlicher Runde sattessen und in persönlichen Gesprächen Erfahrungen und Erlebnisse in der Arbeit mit inhaftierten Menschen austauschen. Das Vergnügen ging bis in die Abendstunden und alle Teilnehmer erwarten jetzt schon freudig das Sommerfest im nächsten Jahr. Die Kontakt und Servicestelle für Ehrenamtliche in der Straffälligenhilfe ist ein Projekt des Ministeriums der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg. Weitere Informationen dazu sind erhältlich unter der Telefon-Nr.03 55 38 00 37 34 oder unter www.caritas-cottbus.de .
 
Cottbus, 19. Juli 2016

Sommerfest mit dem Strafvollzug in Cottbus
Logo Ehrenamt in der Straffälligenhilfe

Eine Premiere erlebte der Pfarrgarten der Cottbuser Propsteikirche am 15. Juli. Erstmalig trafen sich Strafgefangene des offenen Vollzugs der Justizvollzugsanstalt (JVA) Cottbus mit ihren ehrenamtlichen Begleitern sowie Mitarbeitern der JVA und der Caritas zu einem Sommerfest außerhalb des JVA-Geländes. Die Idee zu diesem Vorhaben entstand in den regelmäßig stattfindenden Reflektionsgesprächen zwischen den Mitarbeitern der JVA und der Caritas. In dem Ehrenamtsprojekt stellen sich Frauen und Männer freiwillig zur Verfügung, mit Strafgefangenen in Kontakt zu treten, ihnen zu schreiben oder sie in den verschiedensten Alltagsangelegenheiten zu begleiten. Diese Hilfe wird oftmals dankbar angenommen, da somit der Blick auf die Realität vor den Mauern der JVA nicht verlorengeht und eigene Sozialkompetenzen wieder begleitend aufgebaut werden können.
>> Mehr Informationen...

 
Cottbus, 19. Juli 2016

Angebot im Caritas Familienzentrum in Cottbus: Familienfrühstück
Gedeckter Frühstückstisch

Wer mittwochs gegen 09:30 Uhr ins Caritas Familienzentrum hereinkommt, den umschmeichelt schon der Duft von warmen Kaffee und frisch zubereiteten Köstlichkeiten. Das Familienfrühstück bietet wöchentlich wechselnde, hausgemachte Frühstücksspeisen an: Rühr- oder Spiegelei, vegetarische Aufstriche, süße Brötchen, Joghurt- und Müslidesserts - für jeden ist etwas dabei! Und während die Großen ein entspanntes Frühstück und nette Gespräche genießen, dürfen die Kleinen vom Kinderteller mit frischem Obst und gesunden Leckereien naschen oder sich im kunterbunten Spielbereich austoben. Lautes Kinderlachen und herumliegendes Spielzeug sind bei uns erwünscht! Eine Sozialpädagogin und eine Familienhebamme stehen mit Rat und Tat zur Seite. Zusätzlich wird eine Babymassage kostenfrei angeboten. Wir freuen uns auf alle Mamas, Papas, Großeltern, Tanten, Onkels, Freunde und Bekannte und natürlich auf Kinder jeden Alters.
Wann? Jeden Mittwoch von 09:30 bis 12:30 Uhr
Wo? Caritas Familienzentrum Kochstraße 15a
(Kinderwagenfreundlicher Zugang)
Wieviel? 2,50 Euro pro Person (Kinder kostenfrei)
>>Weitere Informationen...

 
Cottbus, 15.07.2016

Ausflug der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle Hoyerswerda in die Sächsische Schweiz

Die Wandergruppe vor einer Schutzhütte aus Holz mitten im Wald.

Da in diesem Jahr in der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle Hoyerswerda (KBS) keine Freizeit durchgeführt werden kann, haben die Mitarbeiter und Besucher der KBS mehrere Ausflüge geplant. So fuhren sie am 13. Juli bei schönstem Wetter mit Autos beziehungsweise einige mit dem Zug nach Schöna. Vom gemeinsamen Treffpunkt aus wanderten sie dann los. Sie stiegen auf die Kaiserkrone, ein Berg, der mitten aus der Landschaft ragt, ebenso wie der Zirkelstein daneben. Nach dem für einige Teilnehmer recht mühevollen Aufstieg auf die Kaiserkrone und die beiden Plateaus, wurden sie mit einer wundervollen Aussicht auf die Berge und die Landschaft rundherum belohnt. Nach einem Picknick und voller Eindrücke stiegen alle wieder hinab. Am Nachmittag ging ein wundervoller Wandertag zu Ende.

 
Cottbus, 14. Juli 2016

Kinder stärken - Unsere Zukunft liegt in ihren Händen
Vier Kinder liegen am Strand und lassen sich von den Wellen der Ostsee überspülen.

Spendenaktion des Caritasverbandes der Diözese Görlitz e.V.

In wenigen Tagen beginnt die zweiwöchige Caritas-Kinderfreizeit in Zinnowitz an der Ostsee. Insgesamt 74 Kinder werden daran teilnehmen und in vier Altersgruppen von 17 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern betreut. Für Kinder ist diese Zeit sehr wichtig. Caritas-Mitarbeiter wissen aus der Erfahrung zu berichten, wie nach einer bestimmten Zeit die „Last des Lebens“ von den Kleinen abfällt, sie aus sich herauskommen und mehr und mehr entspannen und letztlich einfach genießen. Und jedes Jahr erhalten wir im Nachhinein Rückmeldungen von Lehrern und Eltern, dass ihre Kinder „wie ausgewechselt“ wirken. Diese Stärkung wünschen wir natürlich auch besonders Kindern aus sozial- und einkommens-schwachen Verhältnissen. Trotz Stützungen ist der Teilnahmebeitrag für die Kinder eine unüberwindbare Hürde der Eltern. Es wäre ein Geschenk, wenn gerade sie teilnehmen können. Darum wollen wir auch gerade Kinder mit besonderen Lasten nicht abweisen und sie mit Liebe begleiten. Dazu benötigen wir Ihre Unterstützung. Wenn es auch Ihnen am Herzen liegt, dass Kinder durch diese Caritas-Kinderfreizeit gestärkt werden, dann bitten wir Sie herzlich um Ihre Unterstützung. Ihre Spende bewirkt viel. Tragen Sie dazu bei, dass Kinder gestärkt werden!
>> zum Spendenaufruf...

 
Cottbus, 05. Juli 2016

Sommerferien im Jugendtreff des Caritas Familienzentrums in Cottbus

Endlich Sommerferien. Das Schuljahr liegt hinter euch und sechs Wochen Ferien beginnen. Wie schon im letzten Jahr gibt es für euch ein kleines Sommerferienangebot im Jugendtreff des Caritas Familienzentrums in der Kochstraße 15a in Cottbus. Hier könnt ihr eure freie Zeit in angenehmer Gesellschaft verbringen. Gerne könnt ihr eure Freunde mitbringen und Spaß haben. Ein großes Highlight in diesem Sommer soll der Ausflug ins Tagebaugebiet Teichland mit Besuch im Erlebnispark werden. Ebenso wird es ein großes Sommerfest geben, wo Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren eingeladen sind.
Weitere Informationen gibt es im Flyer .
Der Anmeldeschluss für die Sommerferienangebote ist am 29. Juli 2016.
Wir freuen uns auf Euch!