Direkt-Links
Initiative
Logo Initative Transparente Zivilgesellschaft






Caritas-Studie

"Bildungschancen vor Ort"

Jeder 17. Jugendliche verlässt in Deutschland die Schule ohne Abschluss – und damit mit schlechten Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Eine im Juli 2017 aktualisierte Studie der Caritas deckt Gründe für diese hohe Quote auf. Sie beschreibt auch Maßnahmen, wie Städte und Kreise für mehr Chancengerechtigkeit in Sachen Bildung sorgen können.
Mehr Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

Logo Kinderfreizeit
Kinderfreizeit der Caritas vom 12. bis 19. Juli 2019 in Zinnowitz auf der Ostseeinsel Usedom
Plakat der Kinderfreizeit 

Flyer der Kinderfreizeit


Tag der offenen Tür bei Tagestreff und TAFEL der Caritas am 10. August 2019 in Weißwasser


Mitarbeitertag der Caritas-Region Görlitz am 28. August 2019

Bistumswallfahrt am 1. September 2019 in Neuzelle

Regionalkonferenz der Erziehungshilfen am 3. und 4. September 2019 im St. Wenzeslausstift in Jauernick

Caritas Familienrallye am 7. September 2019 auf dem Wilhelmsplatz in Görlitz

"die pastorale" vom 19. bis 22. September 2019 in Magdeburg

Caritas-Sonntag am 22. September 2019 in Finsterwalde

Caritas-Sonntag am 22. September 2019 in Cottbus

 

CariNet - Login für Mitarbeiter/-innen
Logo CariNet
Jahresbericht 2017
Titelbild Jahresbericht 2017


Katholische Kirche

Logo Bistum Görlitz



Ansprechperson bei Verdacht eines sexuellen Missbrauchs an Minderjährigen sowie an erwachsenen Schutzbefohlenen durch Kleriker oder andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst im Bistum Görlitz

Dr. Frank Schilke
Grünswalder Straße 14
15926 Heideblick
E-Mail: frank.schilke@web.de
  
Freie Wohlfahrtspflege
Logos der Mitglieder der Liga der Freien Wohlfahrtspflege




Die Liga ist der Zusammenschluss der Freien Wohlfahrtspflege. Mitglieder sind die Arbeiterwohlfahrt, die Caritas, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk, der Paritätische Wohlfahrtsverband sowie die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland.

Liga Brandenburg

Liga Sachsen

 

Caritas-Kampagne 2019

Sozial braucht Digital

Webbanner Caritas-Kampagne 2019 - Sozial braucht Digital









Digitalisierung verändert unser Zusammenleben und bietet viele neue Möglichkeiten - gerade im Sozialen. Die Caritas-Kampagne 2019 ruft dazu auf, den digitalen Wandel mitzugestalten und fordert die Politik auf, den Fokus bei der Digitalisierung nicht nur auf Prozesse in Wirtschaft und Industrie zu richten: Sozial braucht digital!
 

 
Aktuell






Webbanner Aktion 10 Gebote

Aktion Zehn Gebote

Immer mehr Menschen in Deutschland werden wohnungslos. In allen Ballungszentren und sogar im ländlichen Raum ist Wohnungslosigkeit auf dem Vormarsch. Es ist Zeit, Wohnungsnot zu sehen und zu handeln.
>> Mehr Informationen

 
Zukunftsdialog Caritas 2020
Zukunftsdialog Caritas 2020

 

 


 
Flüchtlinge und Migranten
 
Cottbus, 06. Juni 2019

Stempeltiere gestalten bei Tigergebrüll

Die Mitarbeiterinnen des Familienzentrums freuen sich auf die Kinder.

Am 1. Juni standen im Cottbuser Tierpark die Kinder im Mittelpunkt. Viele Mitmach- und Spielstationen schmückten die Wege des Cottbuser Tierparks und begeisterten die Kinder zum Kindertag. Direkt am neuen Tigerhaus informierten die Kolleginnen des Caritas Familienzentrum Cottbus über ihr Angebot. Alle Kinder konnten lustige Stempeltiere gestalten und ihnen Namen geben.

 
Cottbus, 03. Juni 2019

Bischof Ipolt besucht in St. Petersburg die Caritas, die dort vor 25 Jahren gegründet wurde

Bischof Wolfgang Ipolt (links) und Dekan Udo Jäkel mit Mitarbeiterinnen im Mutter-Kind-Projekt im Hartmut-Kania-Haus.
Die Caritas von St. Petersburg im Erzbistum Moskau hat Bischof Wolfgang Ipolt in diese Stadt eingeladen, um zu sehen, was aus dem Lebenswerk von Monsignore Hartmut Kania gewachsen ist, der vor genau 25 Jahren die Caritas dort gegründet und mit guten Helfern aufgebaut hat. Eine von ihnen ist Natalia Pewzowa. Sie wurde am 25. Dezember 1998 von Pfarrer Kania zur Caritasdirektorin von St. Petersburg ernannt. Bis zu Kanias frühem Tod am 17. März 2001 war er drei Jahre der Direktor von Caritas Russland. Der Kontakt ins Bistum Görlitz, das auch vor 25 Jahren gegründet worden war, wurde von beiden Seiten her kontinuierlich aufrechterhalten.
 
Cottbus, 03. Juni 2019

Viele schauspielerische und andere Talente in Neuzelle

Die fünf Jungen überzeugten mit ihrer modernen Version von Schneewittchen.
Am 28. Mai 2019 veranstaltete die katholische Grundschule "Pfarrer Florian Birnbach" in Neuzelle schon zum dritten Mal ein Talentefest. Die Schülerinnen und Schüler übten in den letzten Monaten wieder eifrig ihre Beiträge und überzeugten mit verschiedenen Tanzeinlagen, musikalischen Beiträgen, Gedichtvorträgen und in diesem Jahr insbesondere schauspielerischen Darbietungen. Die Kreativität und der Einfallsreichtum der Kinder kannten wieder keine Grenzen. So zeigte die 3. Klasse mit selbstgebastelten Handpuppen, wie rhythmisch und humorvoll sie sich zu verschiedenen modernen Musikstücken bewegen konnten. Aber auch die akrobatischen Tänze der 5. und 6. Klasse konnten sich sehen lassen und verdienten einen riesen Applaus. Da hatte es die Jury, bestehend aus fünf Kindern und zwei Lehrkräften, mit der Bewertung wieder schwer. Schließlich setzten sich der Beitrag der Theater-AG der Schule mit dem Stück "Nicht in der Schule" und fünf Jungs aus der 5. Klasse mit einer modernen Version von „Schneewittchen“ durch. Sie bekamen gemeinschaftlich den 1. Platz und haben sich sehr darüber gefreut.
 
Cottbus, 29. Mai 2019

Gehörlose verbringen gemeinsame Tage in der Sächsischen Schweiz
Gruppe der Gehörlosen mit ihren Begleitern.

In der Zeit vom 12. bis 17. Mai verbrachten Gehörlose aus den Bistümern Görlitz und Magdeburg, gemeinsam mit den beiden Gehörlosenseel-sorgern und der Sozialarbeiterin des Bistums Görlitz, ihre jährlichen Gemeinschaftstage im Kurort Rathen in der Sächsischen Schweiz. Quartier genommen hatte die Gruppe in den Felsengrund & Friedensburg Gästehäusern direkt gegenüber der Bastei. Die gemeinsamen Tage waren gefüllt von vielen Aktionen, Wanderungen zu und Besichtigung von Bastei, der Festung Königstein, Kirnitzschtal mit Wasserfall, Bad Schandau, Dampfer- und Bootsfahrten. Am wichtigsten in diesen Tagen war, neben allen Aktivitäten, die gemeinsam verbrachte Zeit, die Möglichkeit zum Plaudern und abendlichen Spielen miteinander und natürlich ein gemeinsam gefeierter Gebärdengottesdienst.

 
Cottbus, 24. Mai 2019

Aktionswoche Alkohol vom 18. bis 26. Mai 2019

Suchttherapeut Alexander Lattig (links) weist die Besucher am Stand auf die Gefahren von zu hohem Alkoholkonsum hin.
Nein, es ist keine Einladung, auf ein Gläschen an den Stand zu kommen und die neuesten Angebote der Getränkeindustrie zu verkosten. Mit einem Info-Stand, der am 22. Mai auf dem Platz am Stadtbrunnen steht, machen die Mitglieder des Netzwerkes Suchtberatung Spree-Neiße und Cottbus auf ein Thema aufmerksam, dass in unserer Gesellschaft oft kleingeredet und bagatellisiert wird. Dabei sprechen die Zahlen eine ganz andere Sprache:
Über 90 Prozent der Erwachsenen in Deutschland trinken regelmäßig Alkohol. Statistisch trinkt jeder Deutsche jährlich eine Badewanne voll mit alkoholischen Getränken.
 
Cottbus, 20. Mai 2019

Runder Tisch Straffälligenhilfe

Der Runde Tisch in der Straffälligenhilfe.
Integration in den Arbeitsmarkt und somit die Schaffung eines eigenverantwortlichen Lebens, soziale Teilhabe und Stärkung der persönlichen Kompetenz sind Hauptaufgaben innerhalb des HSI-Netzwerkes. Zu dieser Thematik fand am 16. Mai ein "Runder Tisch - Arbeitsintegration" statt, zu dem die Anlauf- und Beratungsstelle für Straffällige Cottbus eingeladen hatte. Torsten Bognitz, Fachreferent des Caritasverbandes, moderierte diese Veranstaltung, in der sich Vertreter der Justiz, von Agentur für Arbeit und Jobcenter, Handwerkskammer sowie Zeitarbeitsfirmen anhand von aktuellen Fallbeispielen aus der Beratungstätigkeit der Frage stellten, wie eine Integration in die Arbeits- und Beschäftigungswelt zufriedenstellend gelingen kann. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass eine gute Kommunikation untereinander hilfreich und eine Stärkung des schon bestehenden Netzwerkes Voraussetzung für die Zielerreichung ist. Einzelne Zwischenergebnisse konnten bereits in der Veranstaltung erreicht werden. Es wurde angeregt, dieses Tagungsformat weiterzuführen und entsprechend der aktuellen Situation auf dem Wohnungsmarkt auch die Vermieter aus der Region mit einzubeziehen. Die Arbeit der Anlauf- und Beratungsstelle im HSI-Netzwerk ist ein Projekt, gefördert durch das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg. Weitere Informationen zu diesem Projekt erhalten Sie unter der Tel.-Nr.: 0355-38003735 oder unter www.hsi-zabih.de
 
Cottbus, 17. Mai 2019

Caritas-Seniorentreff "Goldener Herbst" seit 25 Jahren

Musiker und Senioren beim gemeinsamen Singen
Sie treffen sich regelmäßig in der Cottbuser Südstraße 1, Seniorinnen und Senioren, die miteinander ihre Zeit verbringen, sich austauschen, Kaffee und Kuchen genießen und interessanten Gästen lauschen. Am 8. Mai ist es ein ganz besonderer Nachmittag. Der Caritas-Seniorentreff "Goldener Herbst" feiert Geburtstag. Seit 25 Jahren gibt es das Angebot, seine Freizeit gemeinsam zu gestalten, Kontakte zu knüpfen oder auch in der Sportgruppe seine Fitness zu trainieren. Zu diesem festlichen Anlass sind besondere Gäste eingeladen.

>> Mehr...

 
Cottbus, 16. Mai 2019

Europa wählt und "Wir für Uns!" macht mit!

Logo U18 wählt
Bald ist es soweit und die Wahllokale öffnen wieder die Türen. Besonders in Cottbus wird es spannend, nicht nur Europa wird gewählt, auch die Kommunalwahl steht an. Das Schulprojekt "Wir für Uns!", eine Initiative von BOXENSTOPP, unterstützt unter anderen auch die Demokratiebildung an Cottbuser Schulen. "Wir für Uns!" war als mobiles U18 Wahllokal unterwegs. In Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeiterin der UNESCO Projektschule Cottbus fanden zwei Projekttage zum Thema Demokratie und Wahlen statt. Zwei sechste Klassen hatten die Gelegenheit, in vier Unterrichtsstunden erste eigene Wahlerfahrungen zu sammeln. Nach dem theoretischen Input zum Thema Demokratie, Bundestag und Europa durften die Schüler*innen selbst an der U18 Wahl teilnehmen. Für den Großteil der Schüler*innen waren Parteien und Wahlprogramme etwas Neues. Um sich für eine Partei zu entscheiden, konnten die Schüler*innen an einem Wahl-Quiz teilnehmen. Außerdem hatten die Schüler*innen die Möglichkeit, selbst eine Partei „zu gründen“. Dabei entstanden viele spannende Ideen wie zum Beispiel die Fßb-Partei (die Fußball Partei), der SrV (Schulrenovierungsverein), die TUW (Tiere-Umwelt-Wir) oder die FTF, eine Partei für Familie, Tierschutz und Frieden. Der offizielle Wahltag für alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren ist der 17. Mai 2019. Die Ergebnisse dieser U18 Wahl werden dem Bundestag übermittelt. Außerdem werden die Ergebnisse online veröffentlicht. Wer Lust hat, schaut nach den Wahlen mal rein und lässt sich von dem Wahlergebnis der Kinder und Jugendlichen aus ganz Deutschland überraschen.
 
Cottbus, 14. Mai 2019

Komm, lieber Mai und mache das Schlossfest wieder schön...

Chor der Mitarbeiter beim SchlossfestDann können wir am Bache, den Schlosspark wieder sehn.
Lala, lala, lalalalala, lalalalalalalalaaaa.
Dann können wir gemeinsam spazieren gehen.

Der Mai ist gekommen, die Pferde schlagen aus.
Drum komme, wer Lust hat, zur Führung durch das Haus.
Lala, lala, lalalalala, lalalalalalalalaaaa. Drum komme....

Drum lass euch überraschen, der Eismann wartet schon.
Auch Kaffee und Kuchen, ist lecker ebenso.
Lala, lala, lalalalala, lalalalalalalalaaaa. Drum lasst euch….

Mit diesen und weiteren Strophen begrüßten die Mitarbeiter nach der Andacht, passend zum diesjährigen Motto des Festes "Musik liegt in der Luft", musikalisch die Gäste. In dem Lied, welches von Bodo Hänsel, einem Bewohner der Einrichtung, gedichtet wurde, wird gleich auf das bunte Programm des Nachmittags hingewiesen. Nach diesem Einstieg sorgte die Gruppe "Effata" aus Görlitz mit Liedern zum Zuhören und Mitsingen für einen musikalischen Blumenstrauß. Auch die jüngsten Gäste aus der Kita des Ortes warteten mit Liedern und rhythmischen Tänzen auf und erfreuten nicht nur die Ohren und Herzen der Eltern. Bereits zum 14. Mal hatten die Bewohner, die Mitarbeiter und die Hausleitung der Wohnstätte und Außenwohngruppe des Caritasheimes St. Hedwig alle Interessierten zum Schlossfest am 11. Mai nach Mengelsdorf eingeladen.