Direkt-Links
Initiative
Logo Initative Transparente Zivilgesellschaft






Caritas-Studie

"Bildungschancen vor Ort"
Beinahe jeder vierzehnte Jugendliche in Brandenburg verlässt die Schule ohne Abschluss und damit ohne Perspektive auf eine berufliche Zukunft. Eine Studie der Caritas deckt Gründe für diese hohe Quote auf.

Mehr Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

15. Spremberger Familien-Nachmittag am 29. Mai 2016 von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr auf Mechlers Wies´n beim "Hotel am Berg"
(Benefizveranstaltung zugunsten der Caritasarbeit)
>> Mehr Informationen...

Tag der offenen Tür - 10 Jahre psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle Kamenz - am 01. Juni 2016 in Kamenz
>> Mehr Informationen...


Baby-, Kinder- und Teeniesachenbörse am 11. Juni 2016 von 09:30 Uhr bis 13:00 Uhr in Löbau
>> Mehr Informationenen...


Bildungsseminar für FSJ und BFD u27 vom 13. bis 17. Juni 2016 im Don-Bosco-Haus in Neuhausen


Themenwoche der Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen vom 15. bis 17. Juni 2016 in Forst


Benefizkonzert am 17. Juni 2016 in der katholischen Kirche in Forst


Gemeinschaftstag der Gehörlosen am 18. Juni 2016 in Cottbus

 

Inhaltlich gestaltete Ferienfreizeit vom 22. Juli bis 05. August 2016 im "St. Otto-Heim" in Zinnowitz (Ostsee)
>> Plakat
>> Flyer

CariNet - Login für Mitarbeiter/-innen
Logo CariNet
Jahresbericht 2014
Katholische Kirche

Logo Bistum Görlitz



Ansprechperson bei Verdacht eines sexuellen Missbrauchs an Minderjährigen sowie an erwachsenen Schutzbefohlenen durch Kleriker oder andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst im Bistum Görlitz

Dr. Frank Schilke
Grünswalder Straße 14
15926 Heideblick
E-Mail: frank.schilke@web.de
  
Freie Wohlfahrtspflege
Logos der Mitglieder der Liga der Freien Wohlfahrtspflege




Die Liga ist der Zusammenschluss der Freien Wohlfahrtspflege. Mitglieder sind die Arbeiterwohlfahrt, die Caritas, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk, der Paritätische Wohlfahrtsverband sowie die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland.

Liga Brandenburg

Liga Sachsen

 

Aktuell
Webbanner Keys of Hope

"Keys of Hope": Caritas-Kampagne zum Syrien-Konflikt  

Flüchtlingsnot: Caritas-Hilfen für Menschen auf der Flucht: Bitte helfen Sie!

Webbanner






 



Interview mit Michael Standera, Caritasdirektor des Bistums Görlitz zu Flüchtlingen und dem vom Bistum finanzierten Flüchtlingsfonds in Höhe von 100.000 Euro

Michael Standera

 

 

 

 

 

 


Wahl der Dienstgeber- und Dienstnehmervertreter in die Regionalkommissionen der Arbeitsrechtlichen Kommission des Deutschen Caritasverbandes - Amtsperiode 2017 bis 2020
>> Wahlaufruf der Dienstgeber
>> Wahlaufruf der Dienstnehmer

 
Caritas traf sich in Berlin
Webbanner 4. Caritascongress

DemografieFest

Der Caritaskongress 2016
>> Highlights

 
Flüchtlinge und Migranten
 
Caritas-Kampagne 2016 "Mach dich stark für Generationengerechtigkeit""







Stark für Generationengerechtigkeit

Fit für die Zukunft? Allein werden es die nachfolgenden Generationen nicht schaffen - wir brauchen einander.#generationengerecht


 
Cottbus, 23. Mai 2016

Austausch zwischen den Caritasverbänden Litomerice, Legnica, Dresden-Meißen und Görlitz

Gruppe der Teilnehmenden an dem Arbeitstreffen in Görlitz
Auf Einladung des Caritasverbandes der Diözese Görlitz gab es am 20. Mai ein Trinationales Arbeitstreffen der Diözesancaritasverbände Litomerice, Legnica, Dresden-Meißen und Görlitz. Seit acht Jahren finden diese Treffen und Foren unter den beteiligten Verbänden statt. Im Mittelpunkt des Treffens in der Stadt Görlitz stand der Austausch zu den aktuellen Themen der Caritasarbeit in den Ländern und Verbänden. Besondere Aufmerksamkeit und Gesprächsbedarf gab es über die Fragen von Flucht und Migration und die Lösungsmöglichkeiten innerhalb der europäischen Staatengemeinschaft. Bei der Stadtführung durch Görlitz war auch die Rede von Migrationsbewegungen in der Stadtgeschichte. Das Treffen endete mit einem Empfang durch Bischof Wolfgang Ipolt. In den Begegnungen an diesem Tag wurde dankbar zur Kenntnis genommen, wie wichtig es ist, den Dialog im Dreiländereck zu führen. Bischof Ipolt erinnerte an das Bistumswappen von Görlitz. Wörtlich sagte er: "Die Brücke im Wappen fordert uns auf, die Grenzen zu überschreiten und unseren Nachbarn in den anderen Ländern mit Offenheit zu begegnen."
 
Cottbus, 19. Mai 2016

Teilnehmer der Veranstaltung
Ideenwerkstatt "Unterstützung finden?!"

Am 13. Mai fand eingebettet in das Projekt „Sawubona - Ich sehe dich“ eine Ideenwerkstatt in den Räumlichkeiten der integrativen katholischen Grundschule mit angegliederten Förderklassen in der St. Florian-Stiftung in Neuzelle statt.
„Unterstützung finden?!“ war diesmal das zentrale Thema. Zu Beginn wurde ein kurzer Überblick zu den sich in den letzten Jahrzehnten deutlich veränderten Werten und Begrifflichkeiten im Umgang mit Menschen mit Behinderung gegeben. Die Herstellung einer Balance zwischen der Vermeidung von Stigmatisierungen und sprachlicher Sperrigkeit stand dabei im Mittelpunkt. Anschließend hatten die über 40 Teilnehmer aus verschiedenen Schulen und anderen Institutionen die Möglichkeit, aus vier verschiedenen Modulen auszuwählen und sich intensiv mit Beiträgen zu Kindern und Jugendlichen mit chronischen Krankheiten (Kathleen Krause, Geschäftsführerin des Vereins „Bildung und Gesundheit“), mit Verhaltensauffälligkeiten (Arndt in het Panhuis, Schulleiter und Dozent für Lehrerfortbildung in Baden-Württemberg), mit Autismus (Dr. Britta Schirmer, Fachberaterin und Autorin) und mit körperlichen und sprachlichen Beeinträchtigungen (Roland Walter, UN-Inklusionsbotschafter und Künstler) im inklusiven Unterricht auseinandersetzen. Anhand verschiedener Fallbeispiele kamen in den einzelnen Modulen rege Diskussionen zustande, die im anschließenden Plenum noch einmal gemeinschaftlich besprochen wurden. Darüber hinaus berichtete Roland Walter über seine Arbeit als Fotograf und zeigte Auszüge aus seiner Reihe „Familie und Behinderung“.
Die Veranstaltung wurde von Aktion Mensch gefördert. Für Nachfragen können Sie sich gern an Anke Raudnitschka unter: sawubona@st-florian-stiftung.de oder telefonisch 03 36 52 8 25 89 40 wenden.
 
Cottbus, 13. Mai 2016

Ferienzuschüsse für Familien im Land Brandenburg auch 2016 wieder möglich

Ferien, Urlaub - das ist Zeit zum "Auftanken", zum Sammeln neuer Kräfte, zum Gewinnen neuer Eindrücke. Familien haben Zeit für sich, können zusammen etwas unternehmen. Die Erinnerungen an schöne Orte, gemeinsame Erlebnisse als Familie und tolle Abenteuer für die Kinder bleiben ein ganzes Jahr - und oft noch darüber hinaus. "Die schönste Zeit des Jahres" - viele Familien müssen heute überlegen, ob sie sich diese aus finanziellen Gründen überhaupt leisten können. Das Land Brandenburg unterstützt deshalb einkommensschwächere Familien auch in diesem Jahr wieder bei der Urlaubsfinanzierung.
Nähere Informationen zu den Voraussetzungen und zum Antragsverfahren erhalten Sie hier .

 
Cottbus, 13. Mai 2016

Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle Kamenz feiert ihr zehnjähriges Bestehen

Die psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle Kamenz feiert ihr zehnjähriges Bestehen und lädt alle Besucher, Gäste und auch neu interessierte Klienten zu einem Tag der offenen Tür am 1. Juni ab 14:00 Uhr in die Räume der Caritas-Begegnungsstätte in der Straße der Einheit 2 herzlich ein. Mit einer Andacht und anschließender gemütlicher Kaffeerunde soll das Jubiläum würdig begangen werden.
>> Mehr Informationen...

 
Cottbus, 02. Mai 2016

Katholische Christen unterstützen die Arbeit in der EFL- und Schwangerschaftsberatung

Der Caritasverband der Diözese Görlitz erhielt vom Bischöflichen Ordinariat 4.027,20 Euro für die Arbeit in der Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) und in der Schwangerschaftsberatung. Dieses Geld wurde in den katholischen Pfarrgemeinden bei der Caritas-Kollekte am 14. Februar gesammelt. Zwei wichtige Hilfsangebote der Caritas der Diözese Görlitz sind seit vielen Jahren die Beratungsdienste EFL-Beratung und die Schwangerschaftsberatung. In die Schwangerschaftsberatungsstellen kommen junge Paare und Eltern, um Informationen, Hilfe und Unterstützung beispielsweise zu rechtlichen Fragen, Pränataldiagnostik, finanziellen Zuschüssen oder Sachspenden, in Konfliktsituationen mit dem noch ungeborenen Kind oder über die Geburt hinaus bis zum dritten Lebensjahr des Kindes zu erhalten. In die EFL-Beratung kommen Ratsuchende, um im persönlichen Gespräch bei Schwierigkeiten, Problemen und Konflikten zum Beispiel mit erwachsenen Kindern, in der Paarbeziehung, zwischen den Generationen oder bei Trauer zu reden. EFL- und Schwangerschaftsberatungsstellen gibt es im Bistum Görlitz in Cottbus und Görlitz.
Ganz herzlichen Dank für diese Unterstützung!
 
Cottbus, 29. April 2016

Lidl und Sparkasse unterstützen die Arbeit der Weißwasseraner Tafel

Scheckübergabe: von links: Ursula Wilkowski, Michael Eppert, Ralf Hartlieb, Ursula Grus, Joachim Rolke und Oberbürgermeister Torsten Pötzsch.
Am 27. April übergaben Michael Eppert, Beauftragter für Mitarbeiter und Soziales der Lidl-Regionalgesellschaft Lampertswalde, einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro und Ralf Hartlieb von der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro an die Weißwasseraner Tafel. Zuvor hatte sich die Weißwasseraner Tafel um Fördermittel für den Kauf eines Kühlfahrzeuges beim Bundesverband Deutsche Tafel e.V. beworben. "Mit unseren Kühlfahrzeugen sind wir in der Lage, den Transport unserer Kühlware weiterhin optimal zu gewährleisten", sagt Ursula Grus, die Leiterin der Weißwasseraner Tafel und des Tagestreffs für Wohnungslose. "Dies ist sehr wichtig, um die Kühlkette nicht zu unterbrechen und den Hygienevorschriften zu entsprechen."
„Mit der Pfandspende können die Tafeln über die klassische Lebensmittelabgabe hinaus gezielt finanziell gefördert werden. Dass unsere Kunden dies in einem so großen Umfang unterstützen, ist für uns eine großartige Bestätigung unserer Zusammenarbeit“, erklärt Michael Eppert. Bereits seit März 2008 arbeitet das Unternehmen Lidl mit dem Bundesverband Deutsche Tafel e.V. zusammen und hat diese Zusammenarbeit kontinuierlich ausgebaut.
>> Mehr Informationen...
 
Cottbus, 29. April 2016

Programm des Katholikentags jetzt online
Webbanner des 100. Katholikentags in Leipzig

Das komplette Programm des 100. Deutschen Katholikentags, der von 25. bis 29. Mai in Leipzig stattfindet, gibt es ab sofort im Internet. Die über 1.000 Veranstaltungen können unter www.katholikentag.de/programm eingesehen werden.
Ab Mitte März gibt es das Programm auch in Form einer Datenbank, die die Suche nach bestimmten Veranstaltungen, Namen und Orten erleichtert. Mit dem Tool "Mein Katholikentag" können sich Nutzer ihr individuelles Katholikentagsprogramm zusammenstellen. Ab April steht ihnen dazu auch eine eigene Programm-App zur Verfügung. Die Daten aus "Mein Katholikentag" können in die App übernommen werden und bieten durch die laufende Aktualisierung der Datenbank eine mobile Orientierung während der Veranstaltungstage.
Schnellentschlossene haben noch bis zum 31. März die Möglichkeit, den Frühbucherrabatt zu nutzen: Bei dieser Aktion gibt es 10 Euro Ermäßigung auf Dauerkarten und 20 Euro Ermäßigung auf Familienkarten.
Darüber hinaus werden noch Helferinnen und Helfer gesucht. Nähere Informationen dazu finden Sie hier !
 
Cottbus, 26. April 2016

Lesewettbewerb in der "Schule für alle" in Neuzelle
Gruppenfoto der Leserinnen und Leser mit ihren Urkunden und Präsenten.

Am 25. April fand in der integrativen katholischen Grundschule mit angegliederten Förderklassen ein Lesewettbewerb statt. Ab der 2. Klasse konnten sich jeweils zwei Schüler aus jeder Stufe nominieren. Insgesamt nahmen so 14 Schülerinnen und Schüler am Lesewettbewerb teil. Gelesen wurden jeweils ein selbst ausgewählter bekannter Text und ein altersangemessener unbekannter Text. Eine unabhängige Jury ermittelte als die drei besten Leser der Schule Tasja Parfjonow aus Guben, Mittelstufe (Platz 3), Lena Büchholz aus Neuzelle, 4. Klasse, und Marie Reschke aus Neuzelle, 5. Klasse (beide Platz 1).
In diesem Zusammenhang möchten sich alle recht herzlich auch bei Claudia Brüll für die Buchpräsente bedanken.
 
Cottbus, 21. April 2016

Kinderfreizeit der Caritas in Zinnowitz 2016 - Betreuerin gesucht!

Logo Kinderfreizeit 2016
Auch in diesem Jahr bietet der Caritasverband der Diözese Görlitz e.V. in den Sommerferien wieder eine inhaltlich gestaltete Kinderfreizeit in Zinnowitz auf der schönen Ostseeinsel Usedom an. In der Zeit vom 22. Juli bis zum 5. August können sich Schulkinder im Alter von 6 bis 14 Jahren gemeinsam im Sankt-Otto-Heim vom Schulstress erholen und die Seele baumeln lassen. Neben Erholung stehen auf dem abwechslungsreichen Programm auch thematische Angebote. Für diese Freizeit sind zurzeit alle Plätze belegt. Es gibt aber eine Warteliste, sodass Anmeldungen noch möglich sind. Derzeit wird aber noch eine ehrenamtliche Betreuerin gesucht. 
Anmeldungen und weitere Auskünfte erhalten Sie bei Ihrer Caritas-Regionalstelle oder im Caritasverband unter Telefon: 03 55 3 80 65 14 oder per E-Mail: jaunich@caritas-dicvgoerlitz.de . Ermöglicht wird diese inhaltlich gestaltete Kinderfreizeit durch Zuwendungen des Bonifatiuswerkes, der Stadt Cottbus sowie über den BDKJ durch das Bistum Görlitz und das Land Brandenburg.
 
Cottbus, 13. April 2016

"Können wir das schaffen? - JO - wir schaffen das!" 

Gemalte Bilder der FSJ`ler und Flüchtlinge
Unter diesem erlesenen Motto begann am 4. April eine mal etwas andere Seminarwoche der FSJ`ler des Caritasverbandes der Diözese Görlitz e.V. Was war anders? Auf den Punkt gebracht: Wir waren aktiv. Alle FSJ`ler teilten sich in fünf Gruppen, welche in verschiedenen sozialen Einrichtungen selbsterdachte Projekte vorbereiteten. So begab sich eine Gruppe auf Schatzsuche mit den kleinen Entdeckern des Katholischen Kinderhauses "St. Johannes" in Weißwasser. Eine Attraktion für den Nachwuchs von Neuzelle war der Regenbogenrummel im Katholischen Kinderhaus "St. Christophorus", während die evangelische Grundschule Lübben mit einem Kreativnachmittag aus dem Alltag geholt werden sollte. Nach einem unermüdlichen Wettkampf in Lübben wurden von uns die Tischkicker-Meister der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung "die insel" gekürt.

>> Mehr Informationen...